Mitternachtsturnier in Geltow!

Am gestrigen Freitag bis in die Morgenstunden des Samstags fand die erneute Auflage des traditionellen Mitternachtsturniers in Geltow statt. Es wird dort wie üblich in Zweier-Mannschaften gespielt, beginnend mit zwei Einzeln und dem Doppel als eventuelle Entscheidung. Sieger ist jenes Team, welches zuerst zwei Punkte für sich verbuchen konnte. In der Vorrunde wurden jedoch alle drei Spiele komplett ausgetragen, wohingegen in der Endrunde sofort nach dem Siegpunkt Schluss war.
Der TSV nahm mit vier 2er-Teams daran teil: Jens und Daniel, Kevin und Fred, Michael und Robert sowie Heinz und Andy waren am Start! Gespielt wurde in vier Gruppen à fünf Teams. Da einige absagten bzw. nicht erschienen, gab es auch Vierergruppen.
Jens und Daniel setzten sich in ihrer Gruppe souverän als erster mit einem Verhältnis von 11:1 durch. Kevin und Fred wurden zweiter und mussten eine weitere Runde nach der Vorrunde spielen, um sich für das Viertelfinale zu qualifizieren. Michael und Robert scheiterten in ihrer Gruppe äußerst knapp als Gruppenletzter mit einem Spielverhältnis von 1:2, wobei zu erwähnen ist, dass drei Teams in dieser Gruppe dieses Ergebnis zu verzeichnen hatten! Heinz und Andy schlugen sich in ihrer Gruppe wacker und konnten sogar für einen Überraschungserfolg gegen das Duo M. Kubsch/M. Arndt von den Waldstädter Teufeln sorgen. Jedoch reichte es auch trotz dieses Erfolgs nur für den letzten Platz in der Gruppe.
Wie erwähnt mussten Kevin und Fred eine weitere Runde nach der Vorrunde spielen, in der alle Gruppenzweiten -und dritten aufeinandertrafen. Die ersten jeder Gruppe waren bereits für das Viertelfinale qualifiziert. Nun kam es zu den Überraschungen: Kevin und Fred mussten sich in dieser Runde ihren Kontrahenten J. Kunze/Th. Blümel mit 0:2 geschlagen geben und verpassten somit den Einzug ins Viertelfinale, wo die nächsten Gegner Jens und Daniel gewesen wären.
Im Viertelfinale das selbe in Grün! Jens und Daniel unterlagen ebenso den selben Gegnern aus Luckenwalde je mit 1:3, was auch für sie das Ende des Turniers bedeutete!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.