Nachbericht zur Niederlage gegen Kirchmöser

Gegen Kirchmöser hatte der TSV am Sonntag nichts zu bestellen und verlor völlig verdient mit 1:3. Dabei traf man zu allererst auf einen Gastgeber, der den TSV sehr stark unter Druck setzte und die zwei individuellen Fehler zur 2:0 Führung nutzte. Auf der anderen Seite waren es Unzulänglichkeiten, mangelnde Spielvorbereitung und auch eine gewisse Selbstüberschätzung, die das TSV-Spiel lähmten. Wenn sich die Truppe nicht bald zusammenreißt und ihr grosses Potential abruft, wird es auch in der Kreisliga schwer, ein Spiel zu gewinnen. Am Mittwoch kommt Stahl II zum Pokalspiel nach Tb. Anstoß ist um 14 Uhr im Waldstadion.
Schwacher TSV mit: Maas – J. Päpke, P. Päpke (K. Päpke), K. Höhne, Krüger – Meinusch (Feller), Gärtner (Leistner), N. Höhne, Carl – Gutt, T. Knappe

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.