Remis dank Fred Moritz!

Die 1. Mannschaft hat ihr Punktspiel bei Grün-Weiß Großbeeren von Samstag auf Freitag Abend vorverlegt. Da Kevin weiterhin verletzungsbedingt ausfällt, wurde diesmal Oliver Paul als Ersatzmann zum Gastspiel mitgenommen.
Es begann äußerst schlecht für den TSV. Die Doppel gingen mit 3:1 und 3:0 an die Gastgeber. Trompke/Speidel konnten nur zeitweise mit ihren Gegnern Curth/Sienniak mithalten. Das umgestellte Doppel Moritz/Paul unterlag letztendlich deutlich, jedoch waren alle drei Sätze eng umkämpft! Der Rückstand aus den Doppeln konnte in der ersten Einzelrunde noch nicht korrigiert werden. Daniel bezwang den Großbeerener Spitzenspieler Grabo nach hartem Kampf und 0:2-Satzrückstand doch noch im Entscheidungsdurchgang. Jens unterlag parallel Curth mit 1:3. Oliver spielte in seinem ersten Einzel klasse mit und unterlag Glich nur 2:3. Fred hingegen konnte seine erste Partie sicher mit 3:0 gegen Sienniak gewinnen. Nach den etwas überraschenden 3:1-Niederlagen von Jens und Daniel zu Beginn der zweiten Runde schienen die Gastgeber zu enteilen, doch Fred (3:0 gegen Glich) und Oliver (3:2 gegen Sienniak) boten starke Leistungen. Zwischenstand: 6:4 für Großbeeren!
Dann sollte die Stunde des TSV anbrechen und man konnte ausgleichen! Jens fuhr gegen Glich einen ungefährdeten 3:0-Sieg ein, ehe Fred einen hervorragenden Tag erwischte und den Spitzenmann von Großbeeren im Entscheidungssatz mit 16:14 niederringen konnte! Oliver unterlag gegen den ebenso gut aufgelegten Curth mit 0:3. Daniel konnte anschließend trotz 8:3-Rückstand im fünften Satz doch noch gegen Sienniak gewinnen. Somit stand es vor der abschließenden Runde 7:7. In seinem letzten Match konnte Oliver gegen Grabo wieder eine klasse Leistung zeigen, musste sich am Ende aber doch 2:3 geschlagen geben. Jens hatte gegen den an diesem Tag bislang sieglosen Sienniak mehr Mühe als erwartet, setzte sich aber doch mit 3:2 durch. Daniel besaß im anschließenden Spiel gegen Glich kaum Chancen und unterlag dementsprechend deutlich mit 0:3. Das letzte Einzel des Tages, sollte das Spitzenspiel werden: denn es trafen die beiden Besten jedes Teams aufeinander. Axel Curth und Fred Moritz blieben bis dahin unbezwungen. Am Ende sollte sich der TSV-Akteur mit 3:1 durchsetzen und den so wichtigen und umjubelten Punkt zum 9:9 beisteuern!

TSV: J. Trompke 2 ; D. Speidel 2 ; F. Moritz 4 ; O. Paul (Ers. ) 1 ;
GB: R. Grabo 2,5 ; A. Curth 3,5 ; U. Glich 2,5 ; M. Sienniak 0,5.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.