Kurioser Spielverlauf in Werder

Gestern ging es zum Auswärtsspiel nach Werder. Ohne unsere Nr. 1, Thomas Görlitz kam Thomas Hertel zum ersten Mal zum Einsatz. Das neu formierte Doppel mit Heiko klappte Super und es sprang ein klares 3:0 herraus. Andy und Thomas Speidel mussten sich im Entscheidungssatz, nach 5:1 Führung, doch noch geschlagen geben. Die erste Einzelrunde war an Spannung kaum zu überbieten, alle Spiele gingen über die volle Distanz. Bis auf T. Hertel hatte wir aber immer das bessere Ende auf unserer Seite. Die 2. Runde ging Komplett an den TSV. Nach dem Sieg von T. Speidel gegen die Nr. 3 hätte das Spiel schon beendet seien können, wenn T. Hertel sein Einzel in der Ersten Runde gewonnen hätte. So stand es 9:2 und alle wartetet auf den letzten Sieg. Die Nr. 3 der Gastgeber verabschiedete sich schon mal und fuhr nach Hause. Nun ging plötzlich nichts mehr. Jeder dachte der Andere macht schon den Punkt. Andy verlor gegen M. Rux, T. Hertel gegen M. Hellmich und Heiko gegen E. Joukov.
Als dann auch noch T. Speidel gegen Joukov klar unterlegen war und T. Hertel gegen M. Rux mit 1:2 Sätzen in Rückstand lag witterte der Gastgeber noch einmal seine Chance. Sofort wurde die Nr. 3 (S. Giertzsch) angerufen er muss zurück in die Halle kommen. Als er eine viertel Stunde Später da war hatte der TSV aber das Spiel gewonnen und war schon auf dem Weg unter die Dusche. Thomas Hertel hatte sein Spiel doch noch gedreht und mit 11:9 im 5. Satz gewonnen.
So sagt ein klares Ergebnis (10:5) eben manchmal nichts über den spannenden Spielverlauf aus. 10! Spiele gingen über die volle Distanz.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.