Enttäuschende Niederlage

Nachdem man das Hinspiel klar gegen Ludwigsfelde II verloren hatte wollte man es diesmal besser machen. Die Gäste traten mit dem Ersatzmann Oeler an, gegen den wir schon vorige Woche (Ludwigsfelde III) spielen mussten.
Beide Doppel verliefen sehr eng und wurden erst im 5. Satz entschieden. Leider konnte man keins für sich verbuchen, Kunze/ Paul verloren noch nach einer 2:0 Führung und 2 vergebenen Matchbällen im dritten Durchgang. Im anderen Doppel verlief es fast genau umgekehrt, Kühnast/ Benedikt holten einen 0:2 Rückstand auf, aber verloren dann letzten Endes doch noch.
Doch schon in der ersten Einzelrunde konnte man die verlorenen Doppel wieder wett machen. Micha setzte sich relativ knapp in 4 Sätzen durch, Robert hatte keine Chance und verlor glatt 0:3, Heinz setzte sich wie auch schon vorige Woche gegen den Ersatzmann 3:1 durch und Oliver lag schon 2:1 zurück, doch nach einer kleinen taktischen Änderung beherrschte er seinen Gegner und siegte im 5. Satz.
In der zweiten Runde konnte man sich dann einen 2 Punkte Vorsprung erarbeiten. Im oberen Paarkreuz bezwang Robert den 2er 3:1, Micha setzte sich knapp gegen Norbert Glaser durch, der schon auf die 70 Jahre zugeht, aber dennoch sehr agil am Tisch ist. Heinz verlor dann ohne Chancen 0:3 und Olli setzte sich relativ sicher mit 3:1 gegen den Ersatzmann durch.
Nun führte man schon mit 6:4, obwohl man beide Doppel abgab, doch dann ging auf einmal alles schief. Heinz verlor noch erwartungsgemäß, doch man dachte Micha und Rob würden sich unten durchsetzten, doch beide enttäuschten und verloren beide in 5 Sätzen. Als ob das nicht schon genug wäre verlor Oliver und nochmals Micha in den nächsten beiden Spielen dann auch noch im 5. Satz.
Die schöne Führung war durch die vier hintereinander verlorenen 5 Satz Spiele dahin. Mit ein bisschen mehr Glück hätte man die Führung halten können und hätte am Ende als Sieger da gestanden, doch das war uns vergönnt. Im letzten Spiel konnte Oliver zwar den ersten Satz gegen den 1er noch gewinnen, verlor aber am Ende dann doch noch 1:3.
Somit war die 6:10 Niederlage besiegelt und man trauerte den vergeben Chancen nach, aber na ja, nächste Woche können wir es wieder gut machen!

TSV Treuenbrietzen II: M. Kühnast 2, R. Benedikt 1, H. Kunze 1, O. Paul 2

Ludwigsfelde II: N. Glaser 3,5; G. Lehmann 1,5; R. Seeger 2,5; S. Oeler 2,5

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.