TSV I kann auch auswärts gewinnen!

Am heutigen Sonntag Morgen stand das Gastspiel bei der Belziger SG Einheit auf dem Programm. Nachdem das Hinspiel klar mit 10:1 an die Sabinchenstädter ging, wollten die Belziger natürlich etwas gut machen. Für Kevin wurde Olli Paul aus der 2. Mannschaft eingesetzt. Belzig trat in Bestbesetzung an.
Nach langer Zeit konnten die TSVer endlich einmal wieder gleich beide Doppel für sich entscheiden. Trompke/Speidel ließen Gleisenring/Siebert ebenso wenig Chancen wie Moritz/Paul ihren Kontrahenten Galle/Wolff. Beide Partien endeten 3:0 für den TSV.
Nach den Doppeln sollte sich eine teilweise sehr spannende Partie entwickeln. Gleisenring bezwang Fred mit 3:1 und sorgte für den ersten Gastgeberpunkt. Am Nebentisch tat sich Jens wie bereits im Hinspiel gegen Galle sehr schwer. Erst im fünften Durchgang konnte er sich durchsetzen. Olli unterlag nach anfänglich schwachem Auftritt gegen Wolff doch erst im Entscheidungssatz. Nachdem er bereits 0:2 zurücklag biss er sich mehr und mehr in sein Spiel und es schien, als würde er die Partie kippen können. Leider musste er sich im fünften Satz doch geschlagen geben. Daniel hatte gegen Siebert mehr Probleme als er sich selbst erhoffte, ging aber am Ende etwas glücklich mit 3:2 vom Tisch. Somit hielt der Vorsprung aus den Doppeln nach der ersten Runde weiterhin an. Jens führte im anschließenden Duell der Spitzenspieler bereits mit 2:0 gegen Gleisenring, überließ seinem Kontrahenten jedoch immer mehr das Spiel, sodass er am Ende noch mit 10:12 im fünften Satz unterlegen war. Fred überzeugte mit einem souveränen 3:1-Erfolg über Galle. Der an diesem Tag stark aufspielende Wolff der Gastgeber setzte sich nach dem Erfolg über Olli ebenso mit 3:2 gegen Daniel durch. Nach einer hervorragenden Leistung behielt Olli mit 3:1 gegen Siebert die Oberhand. Zwischenstand: 4:6 nach zwei gespielten Einzelrunden.
In der dritten Einzelrunde sollte die Entscheidung fallen, denn alle vier Partien gingen an die TSVer. Jens schlug Wolff mit 3:1. Daniel führte parallel gegen Gleisenring mit 2:0 in Sätzen. Ihm schien aber selbes Schicksal wie zuvor Jens zu ereilen. Doch nach einigen glücklichen Bällen im Entscheidungssatz, konnte er dem Belziger Spitzenspieler doch noch den Zahn ziehen (3:2). Nach einer wiederum hervorragenden Leistung des an diesem Tag wirklich gut aufgelegten Oliver, konnte auch er den Tisch gegen Galle mit 3:2 als Sieger verlassen. Fred steuerte mit einem ungefährdeten 3:0-Sieg über Siebert den 10. Punkt bei. Am Ende hieß es somit 10:4 für die Sabinchenstädter!

Belzig: Th. Gleisenring 2 ; Ch. Galle 0 ; R. Wolff 2 ; H. Siebert 0 ;
TSV: J. Trompke 2,5 ; F. Moritz 2,5 ; D. Speidel 2,5 ; O. Paul (Ers. ) 2,5.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.