Weiterhin enttäuschende Vorstellung

1:1 hieß es am Ende beim VfB Trebbin, die sich diesen Punkt redlich verdienten. Es war ein Spiel auf das Tor der Gastgeber, doch ohne den eigentlich erwarteten Sieg, denn so gut wie niemand in unserem Team zeigte mal wieder was er wirklich kann. Wenn einige Führungsspieler so gut wie überhaupt nicht am Spielgeschehen teilnehmen, dann kann man auch nicht auf einen Erfolg hoffen. Es gab trotzdem viele aussichtsreiche Chancen, die mit Unkonzentriertheit oft zu überhastet vergeben wurden bzw. vom sehr starken Trebbiner Torwart vereitelt wurden. Jedoch auch das 0:1 durch Henrik Müller in der 2. Hälfte brachte wenig Ruhe in unser Spiel, weiterhin rannte man sich fest statt den Ball in Ruhe in den eigenen Reihen zu kontrollieren. Als Folge nutzten die Gastgeber kurz vor Schluß ihre 2. Gelegenheit durch einen Sololauf aus ihrer Abwehr zum am Ende gerechten Ausgleich. Wieder einmal war dies eine bittere Strafe für zu wenig Einsatz, Teamgeist, Cleverness und vor allem Kampf.
TSV-D: M. Schulz – H. Müller(1); M. Brecht; C. Hahn; S. Lehmann; K. List; P. Bröhl; C. Schulz; F. Bürger; T. Senft

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.