Ohne jede Chance

Die TSV Damen verloren auch ihr 2. Saisonspiel mit 5:1 in Zschornewitz. Gegen solch eine starke Mannschft hatten die TSV Damen nicht den hauch einer Chance. Wenn Madleen Mehl nicht in Topform gewesen wäre hätte man noch zehn Gegentore mehr bekommen. Das Tor für die ansonsten harmlosen TSV Spielerinnen erzielt Friederike Böttcher. Die 11 Jährige Annemarie Hörold war neben Madleen Mehl die beste Spielerin beim TSV. Einige Spielerinnen müssen sich mal fragen ob sie nicht ihre Einstellung in sachen Fußball ändern müssen. Carlo Eichelbaum ist als Trainer zurückgetreten neuer Cheftrainer ist Hendrik Wetzel und dessen Assistent ist Phillip Keil.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.