Pokal-Aus im 9m-Schießen

Im Pokalspiel beim unterklassigen Zellendorfer SV aus der Kreisklasse schieden unsere D1 nach torloser regulärer Spielzeit und Verlängerung unglücklich mit 5:4 im 9m-Schießen aus. Unsere Mannschaft rannte das ganze Spiel auf das Tor der defensiv aufgestellten Gastgeber an, kombinierte bis zum Tor mit gutem Flügelspiel, jedoch das große D1-Manko der Chancenverwertung hält weiter an. Fast jeder unserer Spieler aus Mittelfeld und Angriff hätte ein Tor erzielen können, aber man scheiterte immer wieder an dem sehr starken Zellendorfer Torhüter.
Und wenn man kein Glück hat, kommt auch noch Pech hinzu und die tapfer verteidigenden Gastgeber wurden dann am Ende vom Punkt belohnt. So ist Fußball, aber trotzdem ein Kompliment an die gesamte Mannschaft für den gezeigten Einsatz jedes Einzelnen und das deutlich verbesserte Zusammenspiel.
Neben unserem Torwart Florian Bürger und dem nach langer Verletzungspause langsam wieder in Form kommenden Spieler Maximilian Irmer wurde auch der Jüngste im D1-Team, Moritz Hoffmann (98er) vom FSV Grün Weiß Niemegk, für sein belebendes Spiel im linken Mittelfeld vom gegnerischen Trainer zum besten Spieler gewählt.
SG T/N/BI mit Florian Bürger(Tor); Manuel Steffen; Paul Schumann; Maximilian Irmer; Martin Kähne(1-9m); Patrick Bröhl(1-9m); Julian Hähnel; Florian Ehrenberg(1-9m); Philipp Bullerdieck; Tim Stopp(1-9m); Tobias Schulz; Moritz Hoffmann; Tobias Kade

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.