Triple verpasst

Beim jährlichen traditionell gut organisierten Jüterboger Kneipenturnier am Freitagabend in der Wiesenhalle konnte der Titel nach den Siegen aus den letzten beiden Jahren diesmal nicht verteidigt werden. An diesem Turnier, bei dem es noch eine kurzfristige Absage gab, nahmen in diesem Jahr nur die 5 Kneipenmannschaften Wasserpfeifchen, Bergschlösschen, Fuchsbau, Alte Linde Bochow und Treffpunkt Treuenbrietzen (TSV-AH) teil. Am Ende wurde man sogar nur Dritter mit 2 Niederlagen gegen den ungeschlagenen Sieger Bergschlösschen und dem Zweiten Wasserpfeifchen. Das Eröffnungsspiel gegen die Wasserpfeifchen ging gleich mit 0:3 verloren, dann wurde mit 6:2 gegen Fuchsbau gewonnen. Anschließend folgte erneut eine klare 1:4-Niederlage gegen Bergschlösschen und im letzten Spiel gegen Alte Linde Bochow konnte man sich wenigstens noch mit dem 4:2 den kleinsten Pokal für Butsche holen. Zwar waren wir in allen Spielen spielbestimmend, doch leider waren insbesondere bei den beiden Niederlagen die Gegner abgeklärter in der Abwehr und auch treffsicherer. Denn wenn man nicht trifft, … wie vor allem A. Weiß an diesem Abend, der von seinen 4-5 Chancen pro Spiel! nur ein einziges Mal einnetzen konnte, … bestrafen Dich eben die Anderen. Doppelt Pech hatte unser H. Neumann, dem wir eine schnelle Genesung wünschen, denn er hatte sich zunächst das Knie geprellt und anschließend fiel er nach dem nächsten Spiel mit Bluterguß im Knöchel aus.
Die Platzierungen: 1. Bergschlösschen (10 Punkte, 13:6 Tore); 2. Wasserpfeifchen (9, 17:6);
3. Treffpunkt Treuenbrietzen (6, 11:11); 4. Alte Linde Bochow (4; 10:17); 5. Fuchsbau (0, 6:19)
Treffpunkt Treuenbrietzen mit M. Brunkow (Tor) – T. Borchardt; H. Neumann(1); D. Büntig(2); M. Keil(2); M. Schwindt(1); Leihgabe „Lutze“ aus Feldheim/Niedergörsdorf (4); A,Weiß(1-) sowie Sommi und Ulf auf der Bank bzw. ein Stück davor oder dahinter.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.