Schlappe im Derby

Beim Auswärtsspiel bei Grün-Weiß Niemegk gab es dieses Wochenende nicht viel zu Lachen für die 2. Mannschaft. Zuerst einmal musste man den kruzfristig erkrankten Oliver Paul ersetzen. Benjamin Brenner sprang für ihn ein.
Der Start in die Begenung war mehr als gelungen. Beide Doppel konnten die Sabinchenstädter für sich entscheiden (Speidel/Benedikt 3:2, Vetter/Brenner 3:0). Das Debakel nahm dann aber seinen Lauf. Die ersten acht Einzeln gingen allesamt an die Niemegker. Vier Spiele endeten davon erst im Entscheidungssatz, aber auch da schnupperte lediglich Daniel Speidel an einem Erfolg. Er unterlag in der Verlängerung dem Spitzenspieler Harmel. Somit lag man auf einmal nach der 2:0 Führung aus den Doppeln ganz schnell mit 8:2 hinten. Die zwei folgenden Siege von Speidel und Brenner waren nur noch Ergebniskosmetik. Letzt genannter kam gut mit dem Spiel der Nr. 2 der Gäste zurecht und bot eine starke Leistung, indem er sich mit 3:2 gegen seinen Kontrahenten durchsetzte. Mit einer klaren 10:4 Niederlage machte man sich auf den Heimweg.

TSV spielte mit: Speidel 1,5 ; Benedikt 0,5 ; Vetter 0,5 ; Brenner(Ers. ) 1,5

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.