Erkämpfter Auswärtssieg

Zum dritten Spiel der Rückrunde ging es für die E-Junioren bei ungewohnten warmen Temperaturen zum 2. Platzierten SV Wollin, den man in der Hinrunde bereits mit 8:2 geschlagen hatte.
Also ging man mit hohen Erwartungen in die Partie, welche sich jedoch schnell verflüchtigten, da die gesamte Mannschaft unkonzentriert agierte und die erarbeiteten Chancen nicht verwerten konnte. Zudem hielten die Wolliner gut dagegen und erspielten sich einige Torchancen, die aber auch ungenutzt blieben. In der 18. Minute konnte dann entlich der Verdiente Führungstreffen nach Querpass von Moritz Kranz auf Til Rudolph erzielt werden. Damit gings dann auch in die Halbzeitpause.
In der 2. Halbzeit gelang es uns den Druck zu erhöhen und das 2:0 lag in der Luft. Aber Wollin konnte mehrere Chancen verhindern und konzentrierte sich meist auf schnelle Konter, diese konnten aber von unserer Abwehr und Ersatztorwart Robert Pramschüfer vereitelt werden.
Dann konnten wir in der 35. Minute selbst einen Konter, eingeleitet von Hannes Stöckmann mit langem Pass auf Pia Feldhahn, die dann im Alleingang am Torwart vorbeiging und einschieben konnte, verwandeln.
Nun konnten wir befreiter Aufspielen und nach Distanzschuss von Jerome Weigmann war widerum Pia (38. ) mit einem Abstauber zum 3:0 zurstelle. Das 4:0 erzielte wider Pia (42. ) per Kopf nach Flanke von Til. Kurz darauf verletzte sich Florian Leschbor, verdacht auf Handgelenksstauchung, nachdem er bei einem Sturz unglücklich auf seiner Hand landete. Kurz vor Spielende erzielte Wollin dann den Ehrentreffen zum 4:1.
Zum Besten Spieler gewählt wurden: Pia Feldhahn und Robert Pramschüfer.
Für die SG spielten: Robert Pramschüfer (Tor); Yannick Tessnow, Hannes Stöckmann; Jerome Weigmann, Til Rudolph (1), Max Blümel, Moritz Kranz; Pia Feldhahn (3) und Florian Leschbor

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.