Nur Remis gegen Wusterwitz

4:4 trennte sich der TSV von Blau-Weiß Wusterwitz im heimischen Waldstadion. Erneut gelang es nicht, eine zweimalige Führung geschickt über die Zeit zu bringen. Wenn die Sabinchenstädter den Ausgang der Meisterschaft noch positiv gestalten wollen, müssen die verbleibenden 4 Spiele siegreich geführt werden. Für den TSV spielten: Mass im Tor – J. Päpke, T. Schwericke, D. Gärtner (56. T. Knappe) – P. Päpke, F. Carl, F. Weigmann (80. S. Meinusch), C. Knappe – N. Höhne – T. Gutt, F. Feller
Nachtrag: Ein herzliches Dankeschön geht an Jens Sommerfeld, der für die nicht erschienenen Schiedsrichter eingesprungen ist! Sicherlich gab es diskussionswürdige Entscheidungen, aber die gibt es in jeder Partie. Die Gradwanderung hat Jens prima und souverän gemeistert und dafür verdient er ein Lob. Dass wir das Spiel nochmal hergegeben haben, lag mit Sicherheit nicht an Jens. Also, vielen Dank und mach weiter so!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.