Tabellenführer stark gefordert

Auch wenn es nicht für einen Punktgewinn reichte, zeigte das Treuenbrietzener Team eine ganz starke Leistung. Nachdem man kurzfristig auf zwei Stammspieler verzichten musste, sprangen mit Chris Müller und Florian Pust – Schmidt die beiden jüngsten TT – Spieler des Vereins ein. Und sie schlugen sich ausgezeichnet gegen die 4 bis 5 Jahre älteren Brandenburger, die als Tabellenführer anreisten. Franziska und Marvin gewannen ihr Doppel, nach 2:0 Führung doch noch im Entscheidungssatz, während Chris und Florian klar unterlegen waren. In der ersten Einzelrunde gelang es einzig Franziska den Tisch als Sieger zu verlassen. Aber schon da hielten unsere beiden Debütanten gut mit. Chris führte sogar zweimal, bevor er sich im Entscheidungssatz geschlagen geben musste. Aber auch Florie gelang es seinem Gegner einen Satz abzunehmen und verlor seine weiteren Sätze recht knapp. Nachdem Franziska in der 2. Runde im Duell der beiden Einser recht klar unterlag, setzte sich Marvin nach einer starken kämpferischen Leistung mit 3:1 durch. Dann Schlug die Stunde von Chris. In einem sehr spannenden und dramatischem Match gelang es ihm in fünf Sätzen seinen Kontrahenten unter dem Jubel der Zuschauer zu bezwingen. Mit seinem bereits sehr guten Aufschlägen und starken offensiven Bällen brachte er seinen Gegner ein ums andere mal in Verlegenheit und gewann am Ende verdient in fünf Sätzen ( -10,10,12,-7,4). Auch Florian nahm seinem Gegner wie im ersten Match den ersten Satz ab, unterlag am Ende aber wiederum mit 3:1. Auch er zeigte ein Klassematch, kämpfte um jeden Ball, nur fehlte ihm in der einen oder anderen Situation noch die nötige Clevernis. Zwischenstand 4:6 und noch alles offen. Danach verloren die beiden Jüngsten gegen die Eins und Zwei der Gäste, doch Franziska und Marvin konnten Punkten (6:8). Die letzte Runde musste die Entscheidung bringen. Franziska drehte nach 2:0 Rückstand noch ihr Match und stellte den Anschluss her. Nachdem Florie verlor hatten die Postler aus Brbg. bereits das Unentschieden. Nun musste Chris gegen die Nr. 2 antreten und abermals zeigte er eine klasse Leistung. Er brachte seinen Gegner gleich reihenweise in Verlegenheit. Zwar gewann dieser 3:0 doch bei den Sätzen, 12:10, 11:8 und 11:9 war dieser am Ende froh diesmal noch als Sieger den Tisch verlassen zu haben. Am Nebentisch führte Marvin im letzten Match dieser Begegnung bereits mit 2:0 und man stand kurz vor dem Punktgewinn. Trotz der Niederlage unter diesen Voraussetzungen eine ganz starke Leistung.
Punkte: Fr. Händel 3,5 ; M. Moritz 2,5 ; Chr. Müller 1 ; Fl. Pust

. ein paar Bilder.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.