Kantersieg im 1. Heimspiel

Die E-Junioren hatten den TSV Wiesenburg zu Gast und waren guter Dinge. Alle „älteren Jahrgänge“ konnten spielen und legten sich natürlich ins Zeug. Die erste Chance hatte zwar Wiesenburg, aber dann ging es nur noch in Richtung Wiesenburger Tor. Die erste Chance aus Nahdistanz setzte Max Blümel noch an den Pfosten. Dann war es soweit zum Jubeln: nach einem schönen Zusammenspiel über Links schoss Moritz Kranz zum 1:0 ein. Danach lief Jakob Schlunke allein aufs Tor zu und schoss überlegt zum 2:0 ein. Das 3:0 fiel nach einer scharfen Eingabe von Yannick Tessnow, die ein Wiesenburger ins eigene Tor abfälschte. Dann ein Treffer für Wiesenburg nach schöner Einzelleistung zum 3:1. Doch dies störte nicht den Spielfluss. Es fiel das schönste Tor im Spiel: Moritz stoppte eine Flanke mit der Brust und schoss zum 4:1 ein. Dies war der Halbzeitstand. Ein Fernschuss von Jakob führte zum 5:1, ein Abstauber von Max Blümel zum 6:1, ein hoher Ball von Hannes Stöckmann wurde vom Verteidiger zum 7:1 ins eigene Tor gelenkt, ein überlegter Schuss von Jakob zum 8:1, nach einem Lupfer von Jean Pascal Reisner schoss Jakob das 9:1, ein Nachschuss von Til Rudolph zum 10:1, ein Alleingang von Moritz zum 11:1 und nach einer Eingabe von Moritz erzielte Jean Pascal den Endstand zum 12:1. Natürlich hatten die Wiesenburger bei nachlassender Konzentration unserer Abwehrleute auch noch Chancen. Dreimal allein vor Torhüter Kevin Kaiser, konnten die Wiesenburger ihn nicht überwinden. Tolle Leistung Jungs und Mädels! Unsere AUFSTELLUNG: K. Kaiser (Tor) – L. Dähne, H. Stöckmann (1 Tor)- T. Rudolph (1 Tor), Y. Tessnow (1 Tor), J. Schlunke (4 Tore) – M. Kranz (3 Tore), M. Blümel (1 Tor), (F. Leschbor, J. P. Reisner (1 Tor), F. Felgentreu, M. Stenzel, E. Turskic).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.