Weiterhin siegreich

Im 1. Punktspiel der Kreisliga traten die E1-Junioren in Belzig an. In der Vorrunde zur Staffeleinteilung unterlagen wir noch mit 0:5. Zudem fehlten noch drei Spieler wegen Erkrankung. So war jeder Spieler motiviert, was die Jungs und Mädchen auch sofort zeigten. Max Blümel hatte schon in der 1. Minute die Führung auf dem Fuß, aber sein Schuss wurde noch vor der Linie abgeblockt. Es ging immer weiter Richtung Belziger Tor, Walter Sommerfeld glänzte mit zwei gefährlichen Fernschüssen und bei Eckbällen ging es drunter und drüber im Belziger Torraum. Nach einer Ecke von Yannick Tessnow und Gewühl im Strafraum schob Max den Ball Richtung Torlinie und der Belziger Verteidiger lenkte den Ball ins eigene Netz – 0:1 für uns. Hannes Stöckmann und Luca Dähne ließen hinten keinen Ball durch und so spielte sich alles in der Belziger Hälfte ab. Nach Ballgewinn auf der rechten Seite dribbelte Yannick nach innen und schoss mit links ins lange Eck. Der Ball sprang vom Innenpfosten heraus und Walter schob zum 0:2 für uns ein. Danach kamen die Belziger mehr ins Spiel, aber Torwart Kevin Mauruschat konnte die Schüsse sicher parieren. Nach einem schönen Paß von Jakob Schlunke war Moritz Kranz frei durch, aber der Torwart konnte mit Fußabwehr klären. In der 2. Halbzeit drückte jetzt Belzig mit Macht auf den Anschluss, und es „brannte“ manchmal in unserem Strafraum. Ball an die Latte. viele Abwehrbeine standen im Weg. Ball knapp daneben. Torwart angeschossen. Das aufwendige Laufspiel vorallem im Mittelfeld von Jakob, Yannick und Moritz hatte viel Kraft gekostet – somit ging zwar durch die Auswechslungen der Spielfluss ein wenig verloren, aber es wurde weiterhin um jeden Ball gekämpft. Und Torwart Kevin hielt jeden Ball fest, der auf unser Tor kam. Dies gab zusätzlich Sicherheit. Yannick erkämpfte sich an der Mittellinie den Ball, gewann das Laufduell gegen drei Belziger Spieler und schoss aus spitzem Winkel wieder in die lange Ecke – wieder an den Innenpfosten – doch diesmal ging der Ball ins Netz – 0:3 für uns. Jetzt waren unsere Spieler wieder voll im Spiel und nach langem Ball von Jakob lief Max allein durch und schoss über den Torwart zum 0:4 für uns ein. Spruch von Hannes: „Jetzt noch ein Tor, dann ist die Scharte ausgewetzt“! Es kam nicht mehr dazu, aber mit dieser Einstellung auf dem Platz war der Erfolg hochverdient. MACHT WEITER SO. Dies ist auch ein Erfolg der Trainingsbeteiligung! UNSERE AUFSTELLUNG: K. Mauruschat (Tor) – H. Stöckmann, L. Dähne – M. Kranz, Y. Tessnow (1 Tor), J. Schlunke – M. Blümel (2 Tore), W. Sommerfeld (1 Tor) – (F. Felgentreu, D. Micklisch, M. Stenzel, E. Turskic).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.