1. Saisonsieg!

Sandek vs. Kevin

Sandek vs. Kevin

Es ist geschafft! Die 1. Vertretung des TSV ist nun endgültig in der Landesliga angekommen! Nach bisher drei erreichten Remis konnte am 8. Spieltag endlich der langersehnte erste Saisonsieg beim SV Lok Ketzin eingefahren werden! Am Ende hieß es 9:6 für die TSVer!
Nachdem vorige Woche noch Enttäuschung nach dem Remis gegen WSG Potsdam-Waldstadt herrschte, dominierte nach der Partie am Sonntagmorgen heitere Stimmung im Team! Verständlich, denn lang genug haben unsere Akteure auf den ersten doppelten Punktgewinn warten müssen.
In den Doppeln konnten die Kombinationen Moritz/Kracht (3:1) und Trompke/Speidel (3:0) gleich erste Zeichen setzen, in welche Richtung die Partie laufen solle! Diese rasche Führung konnten die Gastgeber aber prompt egalisieren, indem sie Doppel 3 und anschließend die erste Einzelbegegnung gewannen. Fred unterlag in knappen Sätzen Spitzenspieler Weber 1:3 (11,-8,-9,-9).
Deutlich besser als zur Vorwoche präsentierte sich Jens, der in seiner ersten Begegnung gegen das agressive Block-Schuss-Spiel Mikoseks ein ums andere Mal arg in Bedrängnis gerieht, sich aber dennoch 3:1 durchsetzen konnte!
Zuletzt war es eher unser unteres Paarkreuz, das für Furore sorgte. Diesmal sollte diesen Part unsere Nr. 3 und 4, in Person von Kevin und Micha, übernehmen! Beide agierten in ihren ersten Begegnungen sehr stark und ließen demnach nichts anbrennen!
Zwei bittere Niederlagen mussten anschließend Robert und Daniel hinnehmen. Gegen zwei Defensivakteure hatten sie ordentlich zu tun. Robert konnte den 0:2-Satzrückstand noch wett machen, unterlag aber ebenso wie Daniel am Nebentisch im fünften Durchgang! Zwischenstand: 4:5 aus Gastgebersicht
Im Spitzenspiel beider Einser hatte Jens keinerlei Probleme, ließ seinem Gegner gerade einmal 7 Punkte in drei Sätzen! Parallel konnte Fred mit seinem Schnittspiel nicht punkten. Seinem Gegenüber ließ jeglicher Unterschnitt unbeeindruckt. Aber diese Niederlage sollte nicht weiter schmerzen, denn wir hatten ja unser starkes mittleres Paarkreuz mit dabei. Ebenso deutlich wie in Einzelrunde 1 konnten sie auch diesmal triumphieren!
Das „Lieblingsresultat“ in dieser Saison war den Sabinchenstädtern damit bereits gesichert. Daniel blieb es dann vergönnt, den sehr umjubelten und wichtigen 9. Punkt beizusteuern! Im abschließenden Einzel konnten die Gastgeber dann lediglich etwas Ergebniskosmetik betreiben, doch den Sieg nahmen die TSVer erfreulich mit auf die Heimreise!

Ketzin: M. Weber 1 ; S. Mikosek 1,5 ; M. Sandek ; R. Loerch ; D. Missal 1 ; G. Klockenberg 2,5

TSV: J. Trompke 2,5 ; F. Moritz 0,5 ; K. Kracht 2,5 ; M. Kühnast 2 ; D. Speidel 1,5 ; R. Benedikt

Spielformular

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.