Verdiente Heimpleite

Am heutigen 8. Spieltag trat die zweite Garde des TSV gegen die erste Auswahl der Belziger SG Einheit an. Der TSV musste auf Oliver Paul verzichten, für ihn kam Falko Faix in die Mannschaft.

Wie auch zuletzt hatten die Sabinchenstädter in den Doppeln keine Chance. Vetter/Faix verloren ihr Doppel ziemlich klar mit 0:3. Beau/Brenner dagegen verloren nach 1:0 Führung, noch 1:3.

Der zuletzt Formschwache Andy Vetter gewann das erste Einzel der Partie mit 3:1. Alexander Beau unterlag der Nummer eins der Gäste recht klar mit 0:3.
Im unteren Paarkreuz verlor Benjamin Brenner sein erstes Spiel 1:3. Falko Faix gewann gegen die Nummer drei der Gäste 3:0. Nach der ersten Einzelrunde stand es 2:4 aus Treuenbrietzener Sicht.

Die zweite Einzelrunde begann ausgeglichen. Andy Vetter verlor sein Spiel 0:3, Alexander Beau hingegen gewann sein Spiel 3:0. Im unteren Paarkreuz gingen beide Punkte an die Gäste. Benjamin Brenner verlor sein Spiel 1:3. Falko Faix wurde trotz seiner guten Leistung nicht belohnt und verlor mit 9:11 im fünften Satz. Nach der zweiten Einzelrunde stand es 3:7 für die Gäste.

Benjamin Brenner verlor auch sein drittes Spiel 0:3 und erwischte heute einen rabenschwarzen Tag. Andy Vetter verlor ebenfalls 0:3.

Nach einem schwachen Start und 0:2-Satzrückstand gewann Alexander Beau noch 3:2 gegen den guten Ersatzmann aus Belzig. Falko Faix gewann sein zweites Einzel nach starker kämpferischer Leistung 11:9 im fünften Satz. Die Heimpleite wurde durch die dritte Niederlage von Andy Vetter besiegelt.

TSV II: A. Vetter:1, A. Beau 2, B. Brenner 0, F. Faix 2

Belzig: Gleisenring 3. 5, Galle 0. 5, Siebert 2. 5, Moritz 3. 5

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.