Auch die zweite Männermannschaft bleibt in der Erfolgsspur

Am Sonntag war das Team von Eiche Ragösen zu Gast im Waldstadion. Da Peter Dörrwandt derzeit verhindert ist, wurde das Team in diesem Spiel erstmals von Gerd Hanck betreut. Dafür nochmals Danke von der Mannschaft.
Man stellte sich auf Grund der Platz- und Wetterverhältnisse auf ein unbequemes Spiel ein, was es in Halbzeit eins auch wurde. Nachdem Tobi Gutt bereits in der 11. Minute das 1:0 erzielte, gab der TSV das Spiel zwischenzeitlich an die Gäste ab. Diese hatten dann auch zwei hundertprozentige Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. In der zweiten Halbzeit spielte man besser und tat auch was für die Tordifferenz. Innerhalb von 10 Minuten entschied der TSV das Spiel für sich. Nachdem Tobi noch zwei Treffer markierte, nutzten die Gäste eine Nachlässigkeit im Defensive zum 1:3, doch direkt im Anschluss erzielte Stephan Meinusch das 4:1. Ragösen gab sich zwar nicht auf, kam aber auch nicht mehr zwingend vor’s TSV-Tor. Die letzten beiden Treffer gingen auf das Konto von Steven Petzer und wiederum Stephan.

Da auch Verfolger Empor Brandenburg sein Auswärtsspiel gewann, kommt es nächsten Sonntag in Brandenburg zum Spitzenspiel um die Herbstmeisterschaft. Derzeit sind beide Teams punktgleich, wobei der TSV durch eine bessere Tordifferenz Tabellenführer ist.

TSV mit Maas – Th. Liepe (K. Hertel), K. Päpke, M. Kaiser – M. Hanck, C. Vetter, M. Lüdicke, S. Petzer (S. Näthe), M. Richter – S Meinusch, T. Gutt (M. Knobloch)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.