Viele Parallelen zum Hinspiel

Beim Gastgeber Damelang IV konnte der TSV mit einem souveränen 10:2 wieder beide Punkte einfahren.
Beide Mannschaften traten in gleicher Besetzung wie im Hinspiel an, das heißt, für S. Decker rückte wieder St. Merker ins Team.
Und erneut startete man mit beiden Doppeln (Schwanitz/Trompke und Korthals/Merker jeweils 3:1) erfolgreich in die Begegnung.
In der ersten Einzelrunde legten Peter (3:0) und Marcel (3:2) gleich nach und konnten den Vorsprung sichern, da Andreas (1:3) und Steffen (0:3) wenig Chancen besaßen.
Runde zwei führte dann endgültig auf die Siegerstraße. Alle Spiele wurde recht klar gewonnen und mit einer 8:2 – Führung konnte man auf ein schnelles Ende der Partie hoffen. Das gelang auch, denn abschließend steuerten nochmals Marcel und Peter jeweils einen Einzelsieg bei, wobei insbesondere Peter mit einer starken kämpferischen Leistung und vollem Körpereinsatz im Entscheidungssatz glänzte.

TSV: M. Schwanitz 3,5 ; P. Korthals 3,5 ; A. Trompke 1,5 ; St. Merker 1,5
Damelang: Behrendt 1 ; Haseloff 0 ; Wernitz 0 ; Breyer 1

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.