TSV erarbeitet sich wichtigen Dreier!

Am gestrigen Sonntag konnte man in Treuenbrietzen nach 90 Minuten dann doch noch jubeln. Man gewann hoch verdient gegen Blau Weiß Wusterwitz mit 1:0. Die Heimmannschaft dominierte über die gesamte Spiellänge den Gegner und konnte sich auch einige vielversprechende Situationen erspielen. So hatten unsere Stürmer Tristan Rhaue und Nico Feller das ein oder andere Mal die Möglichkeit zur Führung – scheiterten jedoch entweder am Platz, am Torwart oder am eigenen Abschlussvermögen. Auch die Mittelfeldakteure Nico Höhne und Thomas Knappe hätten mit Ihren Chancen schon früh die Weichen auf Sieg stellen können, doch auch Sie besaßen nicht die nötige Mischung aus Abschlussstärke und dem Quentchen Glück. Doch unsere Abwehr unterstrich wiedermal dass sie zur Zeit die stärkste der Liga ist und es verdammt schwer ist gegen Sie einen Treffer zu erzielen.

Die erste Halbzeit war noch von relativ wenig organisierten Offensivaktionen des TSV geprägt. Und bis auf 4 Großchancen konnte man den Gegner nicht weiter unter Druck setzten. So ging man torlos in die Pause. Alle wussten, dass es heute ein Geduldspiel wird – worauf uns unser Trainer auch ideal einstellte. Und die Geduld sollte dann auch noch belohnt werden.

Motiviert ging man in Halbzeit zwei und versuchte weiter gezielte Aktionen Richtung Gästetor zu setzen. Bis zur 85. min musste man warten ehe Nico Höhne per Rechtsschuss die Führung erzielte. Auch vorher war man oft dem Tor nah konnte aber nicht den alles entscheidenden Abschluss erreichen.

Wie dem auch sei am Ende gewann man hoch verdient gegen eine passive Deffensivelf – doch auch die Spiele müssen erst mal gewonnen werden und das tat man.

TSV: N. Avram, T. Schwericke, J. Päpke, M. Kaiser, P. Päpke, F. Carl (57. S. Meinusch), T. Knappe, N. Höhne, A. Schulz (66. P. Sommerfeld), N. Feller (84. S. Kalisch), T. Rhaue

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.