TSV II gewinnt das Ostersamstagsspiel

Die zweite Männermannschaft hatte zum dritten Heimspiel in Folge die Reserve des SV Wollin zu Gast. Nach der Niederlage der Vorwoche sollte heute wieder ein Sieg folgen. Doch bis zum Halbzeitpfiff blieb es beim 0:0. Gegen die körperlich starken Wolliner konnte man die läuferische Überlegenheit nicht ausnutzen, verlor in der Vorwärtsbewegung wie schon im letzten Spiel viele einfache Bälle und stand hinten nicht immer sicher. So hielt Torhüter Enrico Maas bereits in der Anfangsphase der ersten Hälfte glänzend im Eins gegen Eins. Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete, doch nach einem Fehlpass aus der TSV-Abwehr konnten die Gäste sogar die Führung erzielen. Nun wachte der TSV auf, begann Fußball zu spielen und war auch läuferisch überlegen. Mit einem Doppelschlag konnte man das Spiel drehen. Zunächst wurde ein von den Gästen geklärter Ball sofort wieder in den Strafraum gebracht und der aufgerückte Thomas Liepe legte für Nico Lehmann ab. Dieser konnte sich mit einem Haken freie Bahn verschaffen und versenkte den Ball von der Strafraumgrenze in die lange Ecke. Kurze Zeit später kam der Ball nach einer Ecke zu Thomas Liepe, der aus 16 Metern direkt abzog und das Führungstor erzielte. Der TSV konnte das Ergebnis mit viel Kampf halten und hatte mit Enrico Maas zudem einen sicheren Rückhalt. Er spielte gut mit, konnte viele Flanken sicher abfangen und klärte noch einen gefährlichen Fernschuss zur Ecke. Kurz vor Schluss konnte der eingewechselte Christian Lehmann, der in der Vorwoche sein Comeback feierte, mit seiner heute einzigen Ballberührung sogar noch das 3:1 erzielen. Fernando Weigmann hatte zuvor gut nachgesetzt und dem Torhüter den Ball abgenommen. Das Tor war eventuell Abseits, doch der Schiedsrichter gab den Treffer. Am Montag steht dann das Nachholspiel beim Fünftplazierten Lok Brandenburg II an.

Der TSV mit: E. Maas – Th. Liepe, K. Päpke, To. Liepe – M. Hanck, C. Vetter, S. Petzer, K. Hertel, N. Lehmann (M. Richter) – F. Weigmann, P. Sihr (C. Lehmann)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.