Niederlage in Brandenburg

TSV II zu Gast bei Lok Brandenburg II
wenig Chancen auf beiden Seiten, aber auch kein schlechtes Spiel
„. wer das erste Tor macht, der gewinnt auch. “
am Ende 2:1 für die Gastgeber
1:0 – ein abgefälschter Schuss nach einer Ecke geht vom Innenpfosten ins Tor
2:0 – einen langen Ball das Torhüters kann die Abwehr nicht klären; der Stürmer ist frei vorm Tor und vollendet ins lange Eck
2:1 – Elfmeter von Steven Petzer
das alles in den letzten 10 Minuten
TSV mit: E. Maas – Th. Liepe, K. Päpke, To. Liepe – M. Hanck, C. Vetter, S. Petzer, N. Lehmann (M. Knobloch), P. Sihr (C. Lehmann) – F. Weigmann, S. Meinusch

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.