Bittere Niederlage im Derby

Sonntag war es wieder soweit! Auf dem Platz des TSV Treuenbrietzen fand das Kreisligaderby zwischen der 1. Männervertretung des TSV Treuenbrietzen und dem SV Traktor Schlalach statt. Bei strahlender Sonne und zahlreich erschienenen Zuschauern waren die aüßeren Umstände ideal. Und auch schon in den ersten zwei Minuten zeichnete sich ein turbulentes Spiel ab. Erst war es Thomas Knappe der in der 1. min für den TSV den ersten Schuss verbuchen konnte und im direkten Gegenzug war es Erik Näthe der den ersten Schuss für die Gäste markierte.

Die Heimelf versuchte von Beginn an die Zügel kontrolliert zu führen und den Gegner immer wieder gezielt in Bedrängnis zu bringen. Was auch teilweise gelang. So tauchte Tristan Rhaue frei vorm Tor auf doch leider versprang der Ball ein wenig und der Ball wurde knapp übers Tor genagelt. Jetzt kann man sagen „hätte hätte Fahradkette“ wär der Ball drin gewesen hätte man garantiert den Dreier geholt. In der Folge zeigten die Treuenbrietzen immer wieder Gefahr nach Flanken doch nie konnte der Entscheidene Schritt gemacht werden um die Führung zu erlangen. Bezeichnend dann der Führungstreffer der Schlalacher. Ein Fehlpass wurde aus 35m über den Torwart geschossen und landete in der 33 min zum 0:1 im Treuenbrietzener Tor.

Man versuchte, zwar leicht geschockt dennoch den Ausgleich zu erzielen kam aber nicht gefährlich genug ans Gästetor. So gingen die Gäste etwas glücklich mit dem 0:1 in die Halbzeit. Motiviert ging man nun in den zweiten Durchgang, und war sich sicher das Spiel noch zu drehen. Es sah auch gut aus. Bis auf ein paar nicht zu Ende gespielte Konter der Gäste, hatte der TSV das Spiel im Griff. Aber auch hier kam man nicht zu 100% igen Chancen. Bis zum 16m Raum wurde gut gespielt aber dann fehlte einfach der Abschlusswille bei uns oder das Quentchen Glück, wie beim Pfostentreffer von Tristan Rhaue.

In der 65. min dann ein erneuter Rückschlag der TSV musste wegen einer Gelb-Roten Karte die Partie mit 10 Mann zu Ende spielen, nach Handspiel musste Arne Schulz den Platz verlassen. Da der TSV unbedingt den Ausgleich wollte häuften sich die Kontermöglichkeiten der Gäste. Doch der Ausgleich fiel trotz Unterzahl. Nico Höhne war es, der in der 85. min einen Freistoß im Schlalacher Gehäuse unterbrachte. Alle rechneten mit einem Unentschieden doch ein eingewechselter Spieler markierte den erneuten Führungstreffer für die Gäste. Das war dann auch der Endstand.
Ärgerlich beim TSV fehlen für das Spitzenspiel am Sonntag nun schon 6 Stammspieler wegen Verletzungen und Sperren. Dennoch bin ich zuversichtlich, dass die Mannschaft Charakter zeigen wird und gegen den zweiten aus Fohrde Punkte mit nach Treuenbrietzen bringt. Denn jetzt können wir umso mehr zeigen, was uns als Mannschaft ausmacht – Teamgeist, Siegeswille, Disziplin, Kampfgeist und Spaß am Spiel – die 5 Säulen des TSV!
Auch wenn die Niederlage weh tut – Haare aus dem Gesicht und zeigen wer man ist.

TSV: N. Avram , T. Schwericke, M. Kaiser(70. M. Richter), S. Kalisch, J. Päpke, M. Hanck (62. N. Lehmann), T. Knappe, N. Höhne, A. Schulz, N. Feller, T. Rhaue

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.