Leider ohne Punkt

Im Auswärtsspiel bei ESV Kirchmöser gab es gleich eine Fortsetzung des Belziger Pokalspiels. Trotz neuer Abwehr mit Yannick Tessnow und Florian Leschbor stürmten wir gleich in die Hälfte des Gastgebers und kamen durch Schüsse von Til Rudolph, Moritz Kranz und Max Blümel dem Torerfolg sehr nahe. Auch ein Kopfball von Moritz ging nicht ins Tor. Die Gastgeber hatten durch Einzelaktionen nach langen Dribblings Torchancen, aber Kevin Mauruschat hielt unser Tor sauber. P1040131Mittelfeld und Abwehr schlossen durch viel Laufarbeit die Räume und wir hatten dadurch viele Ballgewinne. Man hätte denken können – die (Wir) Blauen sind die Heimmannschaft. In der 2. Halbzeit das Gleiche: die ersten Chancen gleich für uns. Abstoß von Yannick genau auf Moritz, dieser gleich nach Links auf Til, der Querpaß kommt auf Max – direkter Torschuss, aber daneben. Die nächste Chance für Daniel Micklisch, aber der Schuss wird gehalten. Jakob Schlunke sichert mit viel Laufarbeit unsere Abwehrspieler Yannick und Florian hinten ab, fehlt aber jetzt in der Offensive. Nach einem langen Ball und anschließendem Querspiel im Strafraum kommt Kirchmöser zum 1:0. Kurz danach Eckball von Kirchmöser, der hohe Ball rutscht Jakob über den Fuß zum Gegenspieler und 2:0. Damit war unsere Moral gebrochen und das 3:0 folgte per unhaltbarem Schuss in den Dreiangel. Die spielerische Leistung war überzeugend und das Glück wird auch wieder zu uns kommen. UNSER Aufgebot: K. Mauruschat (Tor) – Y. Tessnow, F. Leschbor – T. Rudolph, J. Schlunke, D. Micklisch – M. Kranz, M. Blümel – (W. Sommerfeld, F. Felgentreu, M. Stenzel).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.