Niederlage in Trebbin

Am Samstag war die 1. Mannschaft zu Gast beim VfB Trebbin. Man musste mal wieder auf Stammpersonal der 2. Männer zurückgreifen, da mit Arne (hoffentlich noch) Schulz und Tim Schwericke wichtige Defensivleute fehlten. Es rückte Martin Lüdicke in die Mannschaft, der schon letztes Wochenende aushalf. Da man den Gegner nicht kannte wollte man kurz abwarten ohne großen Druck nach vorne. Jedoch warteten die Gegner nicht. Sie erzielten nach schöner Kombination nach nur 4 Minuten das 1:0. Nun kam der TSV besser ins Spiel und hatte gute Möglichkeiten. Tristan Rhaue verpasste 2 mal den Ball nur knapp. Aber nach einer Ecke traf er einen Kopfball gut, jedoch hielt ein Spieler auf der Linie den Ball mit der Hand. Jeder hat es gesehen nur der Pfiff blieb aus. Nun kam Trebbin wieder zu Chancen. Eine Flanke konnte ein Trebbiner aus 3m Torentfernung nicht verwerten. Kurze Zeit später gab es einen Schrei und einen Pfiff. Ein Trebbiner lag im Strafraum auf dem Grünen und es gab Elfmeter. Kurios nur, dass der Spieler zugestand, dass es nie und nimmer ein Foul gewesen sei. Den fälligen Strafstoß konnte unser Torwart Nick Avram nicht abwehren. Der Schock saß tief und so nutzen die Trebbiner einen Ballverlust im Mittelfeld aus. Sie erzielten noch vor der Pause das 3:0. Nach dem Seitenwechsel schaltete Trebbin einen Gang runter, rechnete aber nicht damit, dass der TSV jetzt richtig loslegte. Man hatte Feldvorteile, viele Ecken und Freistöße. Eine Ecke konnte Thomas Knappe zum 3:1 Anschlusstreffer verwerten. Kurze Zeit später konnte der Torwart einen Freistoß von Nico Höhne nicht festhalten und unser Goalgetter Tristan Rhaue markiert mit seinem 5 Saisontor das 3:2. Nun wollte der TSV den Anschlusstreffer und es war auch nur der Pfosten im Weg. Nico Höhne setzte einen Freistoß ans Gebälk. Mit der Einwechslung unseres Ersatztorwarts Patrick Schulz, der mal wieder auf dem Feld aushelfen musste, setzte man alles auf den Ausgleich. Man spielte hinten Mann gegen Mann um noch den Ausgleich zu erzielen. Doch die Trebbiner kamen noch zu etlichen Möglichkeiten um den Sack zuzumachen. Doch unsere Nummer 1 hielt auch schwierigste Bälle. In der 85. Minuten nutzten die Gastgeber eine Chance zum 4:2 Endstand. Nächste Woche geht’s zu Hause gegen FSV Groß Leuthen / Gröditsch. Dort wird dann hoffentlich der 2. Heimsieg eingefahren. Der TSV mit Avram; Lüdicke – J. Päpke – Kalisch (ab 80. P. Schulz);P. Päpke – C. Knappe; Richter(ab 62. Kaiser) – Höhne – Hanck (ab 14. Meinusch); T. Knappe – Rhaue

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.