Erneut hohe Niederlage

Die Zweite Männermannschaft ging wie schon in der Vorwoche mit einer deftigen Niederlage als Verlierer vom Platz. Hausherr und Mitaufsteiger Empor Brandenburg bewies seine Heimstärke und nutzte die stellenweise einfachen Fehler des TSV gnadenlos aus. Auf Seiten des TSV musste man gleich zu Beginn eine Verletzung hinnehmen. Der letztjährige A-Junior Daniel Schade, der erstmals von Beginn an spielte, knickte im ersten Zweikampf unglücklich um und musste ausgetauscht werden. Die erste gute Chance des Spiels hatte Christian Lehmann, der bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechslung noch in der ersten Halbzeit der aktivste Spieler bei den Treuenbrietzenern war. Sein Schuss nach Ablage von Tobi Gutt konnte der gute Torhüter allerdings parieren. In der Folge kam der Gastgeber immer besser ins Spiel und überrollte den TSV meist über außen. Die Treuenbrietzener hatten wenig zwingendes entgegenzusetzen und so stand es bereits zur Pause 4:0. Nach dem Seitenwechsel versuchte man konzentrierter und zielstrebiger zu spielen, wurde allerdings abermals zurückgeworfen. Nach einem Eckball köpften die Brandenburger relativ unbedrängt zum 5:0 ein. In der Folge wachte der TSV auf und erarbeitete sich mehrere gute Chancen. Doch entweder traf man aus Nahdistanz das Tor nicht oder Torhüter und Pfosten wehrten die Bälle ab. Die Brandenburger kamen zu Kontern, schlossen diese aber meist voreilig und zu ungenau ab. Den Ehrentreffer erzielte Nico Lehmann per direktem Freistoß in den Winkel. In der letzten Minute der Nachspielzeit führte die fehlende Abstimmung zwischen Abwehr und Torhüter zum 6:1.

TSV mit: E. Maas – D. Schade (Th. Liepe), K. Päpke, K. Hertel – N. Lehmann, S. Näthe (P. Doerrwandt) – F. Carl, S. Petzer, C. Vetter, C. Lehmann (To. Liepe) – T. Gutt

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.