Micha

Am gestrigen Samstag verschlug es die 1. Vertretung des TSV nach Sperenberg. Die Sperenberger sind für uns keine neue Mannschaft, es gab auch schon in der Landesklasse einige Duelle, aber in den letzten Vergleichen, waren zumeist die Sperenberger die Siegreichen. Die Sabinchenstädter mussten auch in diesem Spiel auf Ersatz zurückgreifen, da Kevin nicht mit an Bord war. Zum Einsatz sollte gestern Olli Paul kommen. Angekommen in Sperenberg wurde klar das auch Sperenberg nicht in Stammbesetzung spielte, sie mussten auf 2 Ersatzleute zurückgreifen, also sollte hier vielleicht doch was gehen? Es wurde ein sehr emotionsgeladenes, knappes Spiel! Zu den Doppeln:
Rob, diesmal mit Olli zusammenspielte, musste sich nach verlorenen Anfangssätzen und danach toller Aufholjagd, leider in der Verlängerung des Entscheidungssatzes geschlagen geben(2:3). Bei Jens und Daniel lief es rund, sie dominierten die Gegner mit sehenswertem Konter-/Schusspiel und gewann klar(3:0). Im abschließenden Doppel lief es wie schon öfters in letzter Zeit, Alex und Micha spielten 2 gute Sätze, konnten aber durch teilweise zu fehlerhaftes Spiel die Kontrahenten nicht bezwingen(1:3)

Zwischenstand: 1:2

Die erste Einzelrunde:
Jens und Daniel begannen nicht nur die Spiele parallel, auch die ertsen beiden Sätze verliefen bei beiden ähnlich, beide gewannen den ersten Satz knapp und verloren dann aber den zweiten Satz in der Verlängerung, ab diesen Zeitpunkt verlief es komplett konträr. Jens verlor den Faden und auch die nächsten beiden Sätze ziemlich deutlich(1:3), Daniel hingegen konnte immer wieder am heutigen Tag dem Spitzenspieler aus Sperenberg sein Spiel aufzwingen und spielte 3 weitere spannende Sätze, bis er sich im 5. Satz durchsetze(3:2). Bei Rob und Micha lief es ähnlich unterschiedlich, während Rob leider kein Mittel gegen das Spiel seines Gegners fand und klar unterlag(0:3), hatte Micha den 3er des Gegners klar im Griff und spielte ihn teilweise an die Wand(3:0). Im unteren Paarkreuz bei Alex dasselbe Ergebnis, er konnte immer wieder durch gute Aufschläge schnell und leicht punkten und siegte klar(3:0). Dann kam unser Olli zum Einsatz, er erspielte sich eine 2-Satzführung und wir dachten schon, das läuft ja supi! Aber dann, der Gegner überrantte Olli die nächsten beiden Sätze förmlich und so ging es in den Entscheidungssatz, wo es auch nicht für Olli lief , bis zum 6:10! Ab diesem Zeitpunkt hatte Olli das nötige Quäntchen Glück, spielte erfolgreich offensiv und vielleicht hatte der Kontrahent auch Angst zu siegen, es kam alles zusammen und Olli biss sich durch. Klasse Spiel!

Zwischenstand: 5:4

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.