Kacke am Hacke Teil 1

Am Samstag war unsere erste zu Gast beim Letzten aus Dahme. Man dominierte die erste Halbzeit, konnte sich viele Chancen erarbeiten und ging verdient mit 0:1 in Führung. Doch die mangelhafte Chancenverwertung rächte sich. Mit dem ersten „Schuss“ erzielten die Gastgeber den Ausgleich. Der Ball kullerte nach einem kurzen Durcheinander erst durch TSV-Beine und dann ins Tor. Für den Torwart sah es zwar blöd aus, doch er war letztendlich machtlos. Pausenstand also 1:1. Zur Pause wechselte der TSV gleich doppelt. Torschütze Nico Höhne und der leider an diesem Tag unerfolgreiche Stürmer Tristan Rauhe machten platz für Steven Petzer und Stephan Meinusch. Dann dümpelte das Spiel vor sich hin. Der TSV war nicht mehr so gefährlich wie in Hälfte eins, jedoch klar Spiel bestimmend. Der TSV lauerte nach langen Einwürfen auf die Chance. Nach einem weiteren Einwurf kam der Ball zurück und Pit Päpke flankte auf Knappe, der den Ball im Tor unterbringen konnte. Doch das Gespann meinte, der Ball sei schon vor der Flanke im Toraus gewesen. Dann flog ein Dahmer Spieler vom Platz, nachdem er 2 mal innerhalb von 5 Minuten sein Gegenspieler festhielt. Der TSV somit ca. 25 Minuten in Überzahl. Doch dann wie so oft, die Dahmer stellten sich hinten rein und der TSV rannte an. Doch dann der Schock, nach einem Konter gingen die Gastgeber in 2:1 in Führung. Der TSV warf alles nach vorne und die Dahmer hatten noch einen Konter, den aber unser Torwart gut abwehrte. Der TSV versuchte alles doch irgendwie war immer ein Bein oder die Latte im Weg. Meinusch erlöste dann alle mit dem 2:2. Mehr war dann nicht mehr drin. Nächsten Samstag geht es dann zu Hause gegen Trebbin. Der TSv mit: Maas; J. Päpke, Schwericke, Kaiser; C. Knappe, P. Päpke, Vetter(Kalisch), Höhne(Petzer), Carl; T. Knappe, T. Rauhe(Meinusch)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.