Saisonziel des Trainers erreicht

Gegen das ersatzgeschwächte Netzen gewann die TSV-Reserve auswärts mit 4:0 und hat mit 31 Punkten die vom Trainer geforderte 30-Punktemarke überschritten. In Halbzeit eins konnte man den mitgereisten Fans eine Partie auf ein Tor bieten. Man hatte ca. 15 Torchancen. Trotzdem stand es zur Pause 0:0. Bevor Treuenbrietzen das erste Tor erzielte, hatte die Heimmannschaft zweimal die Führung auf dem Fuß. Nick Avram konnte einen Elfmeter parieren und kurz darauf köpfte der gegnerische Stürmer freistehend am Tor vorbei. Ab der ca. 60. Minute nutzte der TSV seine Chancen und konnte binnen 20 Minuten 4 Tore erzielen. Das erlösende 1:0 konnte Stand-By-Stürmer Tobias Gutt nach toller Vorarbeit von Nico Feller für sich verbuchen. Dieser wurde kurz darauf gegen Kevin Przewozny getauscht, der die nächsten beiden Tore vorbereitete. Das 2:0 erzielte Marcus Richter nachdem sich Kevin an der Grundlinie durchsetzte, den Ball zurückpasste und Marcus gekonnt einschob. Das dritte Tor schoss wiederum Tobias Gutt. Kevin Przewozny passte einen langen Freistoß von Martin Lüdicke direkt weiter und Tobi schob den Ball unter dem Torwart hindurch. Kapitän Martin Lüdicke konnte sein Trefferkonto wie Marcus Richter auf 7 Tore erhöhen. Nach einem Einwurf brachte Marcus Richter die Flanke in den Strafraum, wo Martin den Ball kurz annahm und dann volley in den Winkel prügelte. Die Netzener hatten noch einige Konterchancen, scheiterten aber mehrmals an Torwart Nick Avram. Damit spielte man nun zum fünften Mal in dieser Saison zu null, davon viermal in den letzten sieben Spielen. Lobend erwähnt seien an dieser Stelle noch Sebastian Illesch, der eine starke Partie über rechts ablieferte, und Thomas Liepe, der nach zweiwöchiger Verletzungspause eine nahezu fehlerfreie Partie lieferte.

TSV II mit: N. Avram – Th. Liepe, K. Päpke, K. Hertel – M. Lüdicke – N. Lehmann, S. Petzer (To. Liepe), M. Richter, S. Illesch – N. Feller (K. Przewozny), T. Gutt

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.