Keine Chance gegen Optik II

In der 2. Pokalrunde war man gegen den Kreisligazweiten Optik Rathenow II ohne Chance und verlor mit 0:6. Bitter war, dass das 1:0 Mitte der ersten Hälfte ein Eigentor war. Fünf Minuten später stand es schon 3:0. Kurz vor der Pause erhöhte der Favorit nach einer Ecke auf 4:0. Noch vor dem Halbzeitpfiff wurde dem TSV leider ein klarer Elfmeter verwehrt. In Halbzeit zwei stellte der TSV auf 3 Stürmer um und spielte nun besser nach vorn. Man hatte auch einige Chancen, konnte aber keine richtig gefährlich aufs Tor bringen. Optik hatte nun Platz zum Kontern und konnte nach einem unglücklichen Abwehrversuch (Tobi Liepe verlor im Zweikampf seine Brille) unbedrängt auf 5:0 erhöhen. Das 6:0 war dann ein Sonntagsschuss in den Winkel. Auch Optik hatte weitere Chancen, doch Latte, Pfosten und Torwart Schulz retteten mehrmals. Als der Schiedsrichter in der 89. Minute (nicht dass es was geändert hätte) den zweiten glasklaren Elfer verwehrte, gab es leider noch Rot gegen Torwart Schulz wegen einem "Kloppie" gegen den Schiri. Dafür wurde dann nach dieser Aktion pünktlich abgepfiffen, so dass Optik auch in dieser Höhe verdient gewonnen hat. Am nächsten Sonntag steigt im Waldstadion das Ligaderby gegen den FSV Brück.

TSV II mit: P. Schulz, – S. Näthe, K. Päpke, To. Liepe, – K. Hertel – N. Lehmann, D. Gärtner (D. Schade), M. Lüdicke (SF), S. Illesch (K. Przewozny) – T. Gutt, P. Sihr

PS: Vielen Dank an Gert Hanck, der sich in Abwesenheit von Trainer Doerrwandt und Interimstrainer Borchardt und Schwericke als Betreuer an die Linie stellte.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.