2. Schülermannschaft mit überraschend klarem Erfolg

Nachdem man in der vergangenen Woche das erste Punktspiel in der neugegründeten Landesliga der Schhüler kurzfristig Absagen musste, wurde es an diesem Wochenende ernst. Allerdings standen die Vorzeichen nicht gerade günstig,musste man doch auf die zwei besten Spieler verzichten, die Zeitgleich in der Schülermannschaft der Verbandsliega aushelfen mussten. So kamen mit Kevin Pust – Schmidt, Jonas Dietrich und Janek Wiesenack unsere Jüngsten in der zweiten Schülermannschaft zum Einsatz.

Und sie schlugen sich hervorragend in ihrem ersten Punktspiel. Natürlich waren alle sehr aufgeregt, aber das ging den gleichaltrigen Spielern der Gäste aus Falkensee / Finkenkrug 2 nicht anders. In dieser Klasse besteht ein Team aus 3 Spielern. Am Anfang steht ein Doppel und im Anschluss die Einzelvergleiche. Mit dem erreichen des sechsten Punktes hat man das Spiel gewonnen, bzw. bei 5:5 endet es Unentschieden.

Im Eröffnungsdoppel kamen Jonas und Janek besser ins Spiel, zeigten die besseren offensiven Schläge und gewannen verdient am Ende mit 3:0. Im ersten Einzel musste dann Kevin ran. Verlor er noch den ersten Satz in der Verlängerung, gelang es ihm sich immer besser auf seinen Gegner einzustellen. Nachdem die nächsten 2 Sätze an ihn gingen verlor er den Vierten doch wieder recht deutlich. Im Entscheidungssatz dann gelang es keinem Spieler sich abzusetzen und abermals ging es in die Verlängerung in dem sein Gegner dann das bessere Ende für sich hatte. Jonas und Janek gelang es in ihren Auftaktmatches zu überzeugen und gewannen recht deutlich. In der zweiten Einzelrunde waren dann alle erfolgreich. Jonas und Kevin gewannen jeweils 3:1 und Janek musste diesmal über die volle Distanz. Zweimal gelang es seinem Gegner auszugleichen und im Entscheidungssatz ging es auch in die Verlängerung. Dort zeigte Janek die bessseren Nerven und gewann diesen 16:14 und damit auch das Spiel. Damit stand es bereits 6:1 und der Sieg perfekt. Da aber alle Einzelspiele durchgespielt werden ging es noch einmal für alle an den Tisch. Und in dieser Runde kamen alle bestens mit ihren Kontrahenten zurecht. Alle konnten zum Teil mit ihren Aufschlägen punkten und zeigten auch schon recht gute offensive Angriffsschläge. So gab keiner einen Satz ab und am Ende wurde es ein klarer, nicht  erwarteter 9:1 Erfolg.  

Macht weiter so, Jungs.

Punkte f. TSV:   Kevin 2 ;   Jonas 3,5 ;  Janek 3,5

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.