TT Trainingslager Asel Nachwuchs

In der dritten Augustwoche fuhr eine kleine Gruppe des Nachwuchses zum Partnerverein nach Asel um dort mit seinen traditionellen Trainingsauftakt zu beginnen. Neben den „Alten“ die bereits mehrmals dort weilten war es für unsere jüngsten um Finn, Till und Fabio die erste Fahrt dorthin. Mittwoch Nachmittag startete man mit insgesamt 9 Kindern und drei Trainern. Für die gut 260 km benötigte man mit einer kleinen Pause gut 3 1/2 Stunden so das man zum Abendbrot pünktlich da war. Während zwei Leute sich um dieses kümmerten wurde bereits mit der ersten Trainingseinheit begonnen. Dabei stand das schon traditionelle Fußballtennis auf dem Plan. Nachdem Essen wurden dann aber die Betten gemacht, jeder fand auch seine Stelle, und es zog langsam Ruhe ein.

Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück dann richtig los. Nach einer Erwärmung ging es für die erste Gruppe bereits um neun an die Tische. Die “Kleinen“ um Till, Finn, Fabio und Till Strietzel der vom Papa begleitet wurde waren zuerst dran. In erster Linie stand nach der langen Sommerpause erst einmal wieder die Sicherheit in den Grundschlägen zu gewinnen auf dem Plan. Dabei ging es über die Vorhand- und Rückhand, Kontern, Block Topspin Bälle zum passiven Schupfspiel. Dabei wurden permanent die Trainingspartner gewechselt, so dass sich jeder neu auf den Partner und seine Fähigkeiten einstellen musste. Mit der zweiten Gruppe ging es nach einer kurzen Einspielzeit gleich in die Vollen. Da dort nicht mehr ganz so auf die Grundschläge geachtet werden musste wurden schon kompaktere Übungen gespielt. (mehr …)

Dankeschön

DSCF8343wir möchten uns bei unseren Trainern und deren fleißigen Helfern für die gelungene Weihnachtsfeier bedanken.

Das vergangene Jahr war für uns sehr erfolgreich – aber ohne Eure Unterstützung hätten wir dies bestimmt nicht geschafft. Danke sagen wir auch an Eure Familien denn wir glauben Euch an manchen Tag mehr gesehen zu haben als Eure Familien. Besonders Klasse war das Training durch unsere Jugendlichen- auch wenn es für Euch nicht immer leicht war hoffen wir dennoch ihr macht weiter.

An dieser Stelle könnten  wir viele Trainer hervorheben aber ein großes Dankeschön geht heute an Thomas Hertel – er trainiert uns nicht nur, er sorgt auch dafür das wir einheitlich gekleidet sind mit Unterstützung von Cosima) und unsere Schläger ideal auf uns abgestimmt sind, bereitet die Heimturniere vor und leitet diese auch.

Danke auch an unsere 2 Hallenwarte aus der Stadthalle welche es bei uns sicherlich nicht immer leicht haben – aber dennoch stets für unseren Sport da sind und unsere Eltern bei den Turnieren immer unterstützen.

Leider mussten wir am vergangenen Montag auch Abschied nehmen von Peter Knape als Trainer – wir hoffen aber dennoch Dich bei dem einen oder anderen Höhepunkt zu sehen.

Als Dankeschön fahren 4 Trainer zu den 80. Nationalen Tischtennismeisterschaften in Berlin – Viel Spaß im März 2012 – dort könnt Ihr unter anderem Timo Boll zuschauen 🙂

Im nächsten Jahr hoffen wir wieder auf Eure geballte Unterstützung und wünschen

eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2012

die Tischtenniskinder des TSV

Hinrunde mit Heimsiegen beendet

Am Samstag Vormittag ging es für die drei Nachwuchsteams des TSV auf Verbandsebene zum letzten mal in der Hinrunde an die Tische. Während die Jugendmannschaft und das zweite Schülerteam jeweils in der Landesliga Heimrecht hatten, musste das erste Schülerteam in der Verbandsliga nach Frankfurt / Oder reisen. Die Jugend hatte im Spitzenspiel des Spieltages gegen den direkten Verfolger aus Pritzwalk anzutreten und sicherte sich mit einem überzeugenden Sieg den 2. Platz nach der Hinrunde.   Bereits in den Doppeln wurden die Weichen zum Sieg gestellt. Währende Faix / Frohnsdorf ihren Konkurenten keine Chance ließen, gaben Merker / Dietrich einen Satz ab. Auch die erste Einzelrunde verlief recht einseitig. Einzig Dustin Merker musste sich dem Spitzenspieler der Gäste beugen. Auch nach der 2. Runde blieb er als Einziger erfolglos, fand er doch gegen das druckvollen Angriffsspiel seines Gegners nicht die richtigen Mittel. Da die anderen Punkteten lag man bereits mit 8:2 in Front. Nachdem der Einser der Gäste noch einen Sieg erringen konnte stellten Falko Faix mit seinem dritten Einzelerfolg den alten Abstand wieder her. Letztendlich bewies auch Dustin seine spielerischen Qualitäten und stellte mit seinem Sieg den 10:3 Endstand her. Damit bleibt man weiter im Rennen um den Staffelsieg. Punkte f. TSV: Faix 3,5; Merker 1,5; Frohnsdorf 2,5; Dietrich 2,5

Die zweite Schülermannschaft hatte im letzten Hinrundenspiel gegen den Tabellenletzten Geltow eine leichtere Aufgabe zu bewältigen. Mit Kevin Pust – Schmidt, Jonas Dietrich und Janek Wiesenack standen unsere Jüngsten am Tisch. Aber auch die Gäste waren vom Alter und Größe gleich. Auch hier zeigte sich von Anfang an das man den dritten vollen Erfolg einfahren wollte. Die erste Einzelrunde ging glatt mit 3:0 an unsere Jungs. Mit guten Aufschlägen und offensiven Aktionen beherrschten sie Ball und Gegner. In der zweiten Runde dann der einzige Spielverlust in dieser Partie. Nach 2:1 Führung gab Jonas sein Match noch im Entscheidungssatz ab. Dabei hatte er aber mehr mit seinen Nerven zu kämpfen als mit dem Spiel seines Gegners. Im Doppel an der Seite von Kevin gab es aber gleich einen klaren Sieg und auch in der letzten Runde konnte man überzeugen, wobei Janek mit einer kämpferisch guten Leistung noch einen 2:1 Rückstand drehen konnte. Am Ende stand ein 9:1 Erfolg zu Buche und man hat einen sicheren Mittelfeldplatz nach der Hinrunde.   Punkt f. TSV: Kevin 3,5; Jonas 2,5; Janek 3

Kein Fortuna für Sabinchen – Kids

Kevin,Yannek,Robert und Katrin bei der Begrüßung der Gäste

Kevin,Yannek,Robert und Katrin bei der Begrüßung der Gäste

Katrin Kalisch in Aktion

Katrin Kalisch in Aktion

Gestern empfing unsere 3. Schülermannschaft des TSV Treuenbrietzen in der Kreisklasse Belzig, die Mannschaft der TSG Brück.

Die Doppelbegegnung, die Yannek Wiesenack an der Seite von Robert Pramschüfer bestritt, ging leider mit 0:3 an Brück verloren. Kleine Info: Yannek wurde nur für das Doppel eingesetzt.

In den darauffolgenden Einzelpartien, wo Katrin Kalisch, Kevin Pust-Schmidt und Robert Pramschüfer für den TSV an den Start gingen, konnte nur Kevin Pust-Schmidt mit einer bravorösen Darbietung, den einzigen Siegpunkt an diesem Abend einfahren.

Alle 4 Akteure im Duell

Alle 4 Akteure im Duell

Katrin sowie Robert hatten zwar tolle und kämpferische Situationen zu verzeichnen, konnten diese aber leider nicht in Siege umwandeln. Trotzdem konnte man schon in einigen Ansetzen erkennen, das die Spielfreude überzeugte und man mit Selbstbewusstsein in die Zukunft schauen kann.

Das Endresultat an diesem Abend : 1:6 aus TSV Sicht

Punkte für TSV : R. Pramschüfer ; K. Pust-Schmidt 1 ; K. Kalisch , Y. Wiesenack

2. Schülermannschaft mit überraschend klarem Erfolg

Nachdem man in der vergangenen Woche das erste Punktspiel in der neugegründeten Landesliga der Schhüler kurzfristig Absagen musste, wurde es an diesem Wochenende ernst. Allerdings standen die Vorzeichen nicht gerade günstig,musste man doch auf die zwei besten Spieler verzichten, die Zeitgleich in der Schülermannschaft der Verbandsliega aushelfen mussten. So kamen mit Kevin Pust – Schmidt, Jonas Dietrich und Janek Wiesenack unsere Jüngsten in der zweiten Schülermannschaft zum Einsatz.

Und sie schlugen sich hervorragend in ihrem ersten Punktspiel. Natürlich waren alle sehr aufgeregt, aber das ging den gleichaltrigen Spielern der Gäste aus Falkensee / Finkenkrug 2 nicht anders. In dieser Klasse besteht ein Team aus 3 Spielern. Am Anfang steht ein Doppel und im Anschluss die Einzelvergleiche. Mit dem erreichen des sechsten Punktes hat man das Spiel gewonnen, bzw. bei 5:5 endet es Unentschieden.

Im Eröffnungsdoppel kamen Jonas und Janek besser ins Spiel, zeigten die besseren offensiven Schläge und gewannen verdient am Ende mit 3:0. Im ersten Einzel musste dann Kevin ran. Verlor er noch den ersten Satz in der Verlängerung, gelang es ihm sich immer besser auf seinen Gegner einzustellen. Nachdem die nächsten 2 Sätze an ihn gingen verlor er den Vierten doch wieder recht deutlich. Im Entscheidungssatz dann gelang es keinem Spieler sich abzusetzen und abermals ging es in die Verlängerung in dem sein Gegner dann das bessere Ende für sich hatte. Jonas und Janek gelang es in ihren Auftaktmatches zu überzeugen und gewannen recht deutlich. In der zweiten Einzelrunde waren dann alle erfolgreich. Jonas und Kevin gewannen jeweils 3:1 und Janek musste diesmal über die volle Distanz. Zweimal gelang es seinem Gegner auszugleichen und im Entscheidungssatz ging es auch in die Verlängerung. Dort zeigte Janek die bessseren Nerven und gewann diesen 16:14 und damit auch das Spiel. Damit stand es bereits 6:1 und der Sieg perfekt. Da aber alle Einzelspiele durchgespielt werden ging es noch einmal für alle an den Tisch. Und in dieser Runde kamen alle bestens mit ihren Kontrahenten zurecht. Alle konnten zum Teil mit ihren Aufschlägen punkten und zeigten auch schon recht gute offensive Angriffsschläge. So gab keiner einen Satz ab und am Ende wurde es ein klarer, nicht  erwarteter 9:1 Erfolg.  

Macht weiter so, Jungs.

Punkte f. TSV:   Kevin 2 ;   Jonas 3,5 ;  Janek 3,5

Nachwuchs unterliegt Brück

Klein gegen Groß

Klein gegen Groß

Am Montag spielte unser Nachwuchs in der Schülerliga gegen Brück. Wie man auf dem Foto schon erkennen kann, waren die Gegner mal wieder wesentlich Älter. Dennoch schlugen sich Franceska, Marvin und Kevin toll und unterlagen nur knapp mit 4:6.

Besonders Marvin zeigte diesmal eine tolle Leistung. Er konnte 2 Spiele gewinnen.

TSV mit: Marvin Thoms 2; Franceska Felgentreu 1; Kevin Pust-Schmidt 1

Sieg gegen Damelang

DSCF8146Nun sind auch unseren Jüngsten Spieler in die Saison 2010/11 gestartet.
Am Montag war der erste Gegner die Mannschaft aus Damelang.
Für Marvin und Yannick war es das erste Punktspiel überhaupt. Beide machten ihre Sache ganz toll und konnten schon den einen oder anderen Sieg erringen. Franceska war an diesem Abend mit 3 Siegen im Einzel und im Doppel (mit Marvin) die erfolgreichste Spielerin. Das Spiel endete 6:3 für den TSV.

Knappe Niederlage

Gestern empfingen die Kinder des TSV Treuenbrietzen, die Sportfreunde der TSG Brück. Es ging gleich zur Sache. Das Doppel mit Moritz Speidel u. Valentino Czerner ging mit 0:3 verloren. Dann bestritten Moritz und Valentino ihre Einzelpartien, die sie sehr überzeugend gegen die Nr. 1 u. Nr. 2 des gegnerischen Teams mit jeweils 3:0 gewannen. Es folgte dann Florian Schmidt ,der mit einer kämpferischen Leistung beeindruckte, aber leider sein Match mit 0:3 abgab. Ebenso erging es Valentino. Zwischenstand: 2:3. Nun musste Moritz ran und er bewies durch seinen 3:2 Erfolg, seinen Kampfgeist. Nach diesem Ausgleich zum 3:3 ,verloren leider Valentino und Flori ihre letzten Partien zum 3:6 Endstand. Punkte für TSV: M. Speidel 2 ; V. Czerner 1 ; F. Schmidt

1 2 3