Hinrunde mit Heimsiegen beendet

Am Samstag Vormittag ging es für die drei Nachwuchsteams des TSV auf Verbandsebene zum letzten mal in der Hinrunde an die Tische. Während die Jugendmannschaft und das zweite Schülerteam jeweils in der Landesliga Heimrecht hatten, musste das erste Schülerteam in der Verbandsliga nach Frankfurt / Oder reisen. Die Jugend hatte im Spitzenspiel des Spieltages gegen den direkten Verfolger aus Pritzwalk anzutreten und sicherte sich mit einem überzeugenden Sieg den 2. Platz nach der Hinrunde.   Bereits in den Doppeln wurden die Weichen zum Sieg gestellt. Währende Faix / Frohnsdorf ihren Konkurenten keine Chance ließen, gaben Merker / Dietrich einen Satz ab. Auch die erste Einzelrunde verlief recht einseitig. Einzig Dustin Merker musste sich dem Spitzenspieler der Gäste beugen. Auch nach der 2. Runde blieb er als Einziger erfolglos, fand er doch gegen das druckvollen Angriffsspiel seines Gegners nicht die richtigen Mittel. Da die anderen Punkteten lag man bereits mit 8:2 in Front. Nachdem der Einser der Gäste noch einen Sieg erringen konnte stellten Falko Faix mit seinem dritten Einzelerfolg den alten Abstand wieder her. Letztendlich bewies auch Dustin seine spielerischen Qualitäten und stellte mit seinem Sieg den 10:3 Endstand her. Damit bleibt man weiter im Rennen um den Staffelsieg. Punkte f. TSV: Faix 3,5; Merker 1,5; Frohnsdorf 2,5; Dietrich 2,5

Die zweite Schülermannschaft hatte im letzten Hinrundenspiel gegen den Tabellenletzten Geltow eine leichtere Aufgabe zu bewältigen. Mit Kevin Pust – Schmidt, Jonas Dietrich und Janek Wiesenack standen unsere Jüngsten am Tisch. Aber auch die Gäste waren vom Alter und Größe gleich. Auch hier zeigte sich von Anfang an das man den dritten vollen Erfolg einfahren wollte. Die erste Einzelrunde ging glatt mit 3:0 an unsere Jungs. Mit guten Aufschlägen und offensiven Aktionen beherrschten sie Ball und Gegner. In der zweiten Runde dann der einzige Spielverlust in dieser Partie. Nach 2:1 Führung gab Jonas sein Match noch im Entscheidungssatz ab. Dabei hatte er aber mehr mit seinen Nerven zu kämpfen als mit dem Spiel seines Gegners. Im Doppel an der Seite von Kevin gab es aber gleich einen klaren Sieg und auch in der letzten Runde konnte man überzeugen, wobei Janek mit einer kämpferisch guten Leistung noch einen 2:1 Rückstand drehen konnte. Am Ende stand ein 9:1 Erfolg zu Buche und man hat einen sicheren Mittelfeldplatz nach der Hinrunde.   Punkt f. TSV: Kevin 3,5; Jonas 2,5; Janek 3

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.