Remis im Heimspiel

Gegen die Reserve von Empor Schenkenberg kam man zu einem gerechten 3:3-Remis.

In Habzeit eins war der TSV klar überlegen und ging folgerichtig durch einen strammen Schuss aus 16 Metern von Kapitän Martin Lüdicke in Führung. In der Folge verpasste man es aus den vielen Chancen weitere Tore zu machen. Schenkenberg wurde zwar zum Ende der ersten Halbzeit stärker, hatte aber bis zum Pausenpfiff keinen Torschuss. Mit de Einwechslung des eigetlichen Kapitäns kamen die Gäste mit wesentlich mehr Schwung aus der Kabine. Trotzdem konnte der TSV  seine Führung ausbauen. Steven Petzer brachte eine flache Flanke von der rechten Seite in den Strafraum und Patrick Sihr verwandelte per Kopf aus ca. 1 Meter Höhe durch die Beine des Torhüters. Danach wähnte man sich zu sicher und folgerichtig kamen die Gäste zum Anschlusstreffer. Danach kam Treuenbrietzen immer mehr aus dem Spiel und Schenkenberg konte die Partie sogar drehen. Nach dem 3:2 waren noch ca. 10 Minuten zu spielen, in denen der TSV unbedingt noch einen Punkt retten. In der letzten Minute gelang dann doch noch der Ausgleich. Einen Eckball verlängerte Thomas Liepe am kurzen Pfosten und am langen Pfosten konnte Martin Lüdicke einköpfen. Die Punkteteilung war letztlich verdient, aber eine 2:0-Führung sollte man nicht in der Art und Weise aus der Hand geben.

TSV II mit: N. Avram – Th. Liepe, K. Päpke, To. Liepe (D. Schade) – K. Hertel – M. Hanck, S. Petzer, M. Lüdicke (SF), C. Knappe – M. Kaiser, P. Sihr

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.