Teil 3 der Heinzelmännchen.

Und der "TSV bewegt sich" – weiter. Der "Maschendrahtzaun(d)bau" im Parkstadion geht dank der HORschTs in die nächste Runde. Das Material wurde von Dachdecker Uwe Blümel gesponsert. Die Fenster und die Außentür aus Holz sind in dreitätiger mühevoller Arbeit von Tischler Jochen Baberschke mit neuer Farbe versehen worden. Desgleichen wurde die fehlende Verkittung der Fensterscheiben erledigt. Das Material stellten die Tischlermeister Görlitz & Remus zur Verfügung. Und weiter soll es gehen: Wände und Fußböden sollen renoviert werden. UND JEDE helfende Hand wird gebraucht – sprecht mit den HORschTs, sie planen alles.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.