Sieg gegen Turbine Golzow

Um dem Tabellenkeller nicht zu Nahe zu rücken zählte am Sonntag nur ein Heimsieg im Vergleich mit den Gästen aus Golzow.  
Zwar hatte man abermals Personalnöte, war aber in der Lage eine starke Truppe auf den Platz zu schicken. Aus dem Spielverlauf resultierte dann auch die verdiente Führung. Nach einer Flanke von M. Lüdicke konnte C. Vetter das Spielgerät glücklich zu T. Knappe weiterleiten, der dann den Ball im Tor unterbingen konnte. Pech für die Gäste, da der Ball von der Latte an den Rücken des Schlussmanns prallte und von dort ins gegnerische Gehäuse trudelte.
Die beste Möglichkeit die Führung auszubauen hatte N. Lehmann, der den trumpfenden Ball im Strafraum an die Oberkante des Querbalken setzte.
Allerdings hatten die Gäste den Ausgleich auf den Fuß, als der Golzow – Kapitän nach einer Unaufmerksamkeit im Treuenbrietzener Abwehrverbund frei zum Schuss kam, aber leichtfertig vergab.
Nach der Pause verflachte dann das Spiel auf Seiten des TSV ohne aber Turbine echte Torchancen zu lassen. Den zunehmenden Druck konnte die Defensive um Libero 
S. Näthe und Torwart N. Avram relativ problemlos kompensieren, so dass am Ende ein verdienter 1:0 Heimsieg für den TSV zu Buche stand.
Anzumerken bleibt die überzeugende Mannschaftsleistung der Hausherren und dass sich ein Großteil der Golzower mit dem ständigen kommentieren und lamentieren selbst keinen Gefallen getan hat.
Nächste Woche gilt es dann beim Tabellenführer FSV Viktoria Brandenburg um Punkte zu kämpfen.  

TSV II: N. Avram – S. Kalisch, S. Näthe, Th. Liepe – S. Illesch (To. Liepe), M. Lüdicke (C), M. Kaiser, C. Vetter (K. Hertel), M. Hanck – T. Knappe, N. Lehmann

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.