Gäste ausgeglichener besetzt

Zum letzten Punktspiel der Hinrunde empfingen die TSV-Akteure die Gäste von Grün-Weiß Niemegk II.

Leider gelang dieses Mal kein Erfolg in den Doppeln. Andreas und Gerhard konnten zwar einen 0:2-Satzrückstand ausgleichen, doch im Entscheidungssatz hatten die Niemegker mit 11:8 die Nase vorn. Dagmar und Astrid gingen in Führung, mussten sich dann aber doch dem für sie unbequemen Spiel ihrer Gegner beim 1:3 beugen.

So lief man diesem Rückstand ständig hinterher, denn die folgenden beiden Einzelrunden verliefen stets ausgeglichen. Andreas und Gerhard hatten ihre Gegner recht gut im Griff, während Dagmar und Astrid gegen die gleichen Spieler wie im Doppel auch die gleichen Probleme hatten. Zwischenstand bis dahin 4:6.

In Runde drei erwischte Dagmar mit einem 11:2-Satzgewinn einen sehr guten Start. Ihr Gegner glich aus und konnte leider den dritten Satz mit 15:13 für sich entscheiden. Andernfalls wäre durchaus eine Überraschung möglich gewesen. Da Andreas und Gerhard anschließend erneut punkteten, versuchte nun Astrid, den Rückstand aufzuholen, musste sich aber einem deutlich stärkeren Gegner beugen.

In der Schlussrunde überzeugte Andreas auch zum vierten Male. Astrid und Dagmar kämpften parallel um jeden Punkt, glichen auch beide einen 0:1-Rückstand aus. Dagmar verlangte dem Niemegker mit einem mutigen Angriffsspiel auch all sein Können ab, selbst wenn es an diesem Abend noch nicht mit einem Erfolg belohnt wurde.

Immerhin setzten die Gastgeber beim 7:10 – Endstand durchaus ein Achtungszeichen, das Hoffnung für eine ebenso erfolgreiche Rückrunde geben soll.

TSV mit: Andreas Trompke (4), Gerhard Willinga (3), Dagmar Schlenz, Astrid Trompke

Niemegk mit: Reimann, Brähmig, Harmel, Rossmann (je 2,5)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.