Guter Rückrundenauftakt

Mit zwei überzeugenden Siegen begann für die Dritte der Rückrundenauftakt in der ersten Kreisliga. Dabei musste man zweimal Auswärts antreten, beide male mit Ersatz die aber eine gehörige Portion zu diesen Erfolgen beitrugen. In der ersten Begegnung spielte man gegen die Sportfreunde von Verkehrsbetriebe Potsdam. Neben Andy Vetter, Kilian und Thomas Hertel kam Peter Ahlburg zum Einsatz. In beiden Anfangsdoppeln ging es über die volle Distanz, wobei K. Hertel / A. Vetter auf TSV Seite erfolgreich waren. Mit vier Einzelerfolgen in der ersten Runde gelang es sich sofort vom Gegner abzusetzen, was für den weiteren Spielverlauf Sicherheit geben sollte. Während Andy und Thomas ihre Partien relativ  klar gewannen, gab Peter seinen ersten Satz noch ab, stellte sich dann aber immer besser auf seinen Gegner ein und drehte die Partie noch zu seinen Gunsten. Bei Kilian ging es sogar über die volle Distanz, wobei er die besseren Nerven zeigte. In der zweiten Runde musste sich Letztgenannter dann aber ebenfalls in einem Fünfsatzmatch geschlagen geben. Andy erledigte seine Aufgabe souverän, während Thomas und Peter erst im Entscheidungssatz den Tisch als Sieger verließen. Zwischenstand 8:2 für die Sabinchenstädter. Durch  zwei Niederlagen von Thomas und Kilian zu Beginn der dritten Runde keimte noch einmal Hoffnung bei den Gastgebern auf, doch Andy und Peter machten den Sack zu. Letztgenannter zeigte dabei eine ganz starke Leistung gegen den Zweier der Potsdamer. Nach einem 2:0 Rückstand hatte er seine Taktik zurechtgelegt, ließ in den folgenden Sätzen kaum mehr offensive Aktionen seines Gegners zu und stellte den verdienten 10:4 Endstand her.   Punkte TSV:  A. Vetter 3,5 ; P. Ahlburg 3 ; Th. Hertel 2 ; K. Hertel 1,5 

Gestern Abend ging es nun nach Kleinmachnow zur dortigen Zweiten. Das Heimspiel verlor man knapp mit 10:7 und man stellte sich ebenfalls auf eine enge Partie ein. Auch hier trat man in Person von H. Müller mit Ersatz an. Aber auch die Gastgeber waren nicht in Stammbesetzung am Start. Ebenfalls gelang es beiden Teams ein Doppelvergleich zu gewinnen. Mit einem überlegenen 3:0 gelang dies für die TSVler H. Müller / Th. Hertel in ihrem Match. Auch in der zweiten Begegnung sah es zunächst nach einer 2:0 Führung nicht schlecht aus. Doch die Gastgeber kämpften sich nun in die Partie rein, während die Aktionen der Sabinchenstädter immer zaghafter und ungenauer wurden. Am Ende gab es noch eine 3:2 Niederlage. Aber auch nun gelang es sich mit drei Erfolgen durch Kilian, Thomas und Heiko in Führung zu spielen. Einzig Andy verlor knapp in fünf Sätzen. Die zweite Runde verlief noch besser. Man konnte alle Matches führ sich entscheiden, wobei sowohl Kilian als auch Thomas über die volle Distanz mußten. Nach einer nicht für möglich gehaltenen 9:2 Führung hatte es bereits Thomas auf dem Schläger gegen den Einser der Gastgeber den Sieg perfekt zu machen. Doch nach vier knappen Sätzen verlor er seine Partie mit 3:1 Sätzen. Besser machte es an diesem Tag der " Ersatzmann". Nach verlorenem ersten Satz zeigten seine sehr guten Aufschläge nun beim Gegner die gewünschte Wirkung und wenn dann doch ein Ball noch zurück kam zeigte er auch das er einen Super Topspin ziehen kann. Somit war es dann auch Heiko Müller vergönnt den in dieser Höhe nicht für möglich gehaltenen 10:3 Erfolg fest zu machen. Damit ist man weiter im Rennen um die Aufstiegsplätze dabei. Punkte TSV: H. Müller 3,5 ; K. Hertel 3 , Th. Hertel 2,5 ; A. Vetter 1  

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.