Hängende Köpfe und wenig Hoffnung.

die Mannschaftsaufstellung

die Mannschaftsaufstellung

Vergangenen Samstag absolvierte die 1. Mannschaft das zum wichtigsten Spiel der Saison deklarierte Heimspiel gegen die Sportsfreunde vom SV Hellas Nauen. Mit einem Erfolg gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, sollten nochmals Hoffnungen auf den Klassenverbleib aufkeimen. Doch nach der absolut enttäuschenden 3:9-Niederlage schwinden nun sämtliche Hoffnungen.

Die Vorzeichen standen keinesfalls gut, da Oliver Paul berufsbedingt nicht mitwirken konnte und Michael Kühnast weiterhin verletzt ist. Für die beiden rückten die Routiniers aus der 2. Mannschaft, Fred Moritz und Kevin Kracht-Schmollack, ins Team. Doch auch in dieser Aufstellung rechnete man sich durchaus Siegchancen aus und nach der deutlichen Niederlage im Hinspiel (ebenfalls 3:9), sollte dringend Wiedergutmachung her.

Die Partie war keine Stunde alt, da sah es schon sehr düster für die Sabinchenstädter aus. Alle drei Eingangsdoppel gingen relativ deutlich verloren. Das Spitzen-Duo Daniel Speidel / Jens Trompke enttäuschte wie im Hinspiel gegen die selbe Paarung der Gäste. Von Robert Benedikt und Alexander Beau erwartete man nicht zwingend einen Erfolg, da beide selten zusammenspielen und nur notdürftig in dieser Kombination an den Start gingen. Folgerichtig waren sie auch dem Spitzendoppel der Nauener unterlegen. Das eingespielte Doppel mit Fred und Kevin sollte es anschließend auch nicht gelingen, den Auftakt annehmbar zu gestalten.

Mit wenig Aussichten ging es dann in die erste Einzelrunde.

Klar war nun, dass nur noch Siege zählen würden. Jens gelang dies auch prompt mit einem deutlichen 3:0-Erfolg, doch am Nebentisch zog Daniel mit selbem Ergebnis den Kürzeren. Auch im mittleren Paarkreuz waren die Gäste unseren Akteuren überlegen. Robert, der etwas angeschlagen in die Partie ging,  versuchte alles, doch auch er war seinem guten offensiv spielenden Gegner unterlegen. Alex war bereits Tage vor dem Spiel besonders motiviert, was auch in seiner ersten Partie sichtbar wurde, doch auch ihm blieb es nicht vergönnt, einen Zähler beizusteuern. Im unteren PK konnten Fred und Kevin ihre Routine leider nicht ausspielen und unterlagen ebenso.

Robert und Alex im Doppel

Robert und Alex im Doppel

Zwischenstand bereits nach der ersten Einzelrunde aussichtslos mit 1:8.

Zu Beginn der zweiten Runde zeigten Daniel und Jens ihr Potenzial und konnten das Ergebnis nochmals verkürzen. Nach Roberts zweiter Niederlage war die Partie dann bereits nach nicht einmal drei Stunden Spielzeit deutlich verloren.

Enttäuschung über die eigene Leistung und hängende Köpfe auf Seiten der Sabinchenstädter. Nach der herben Pleite scheint der Verbleib in der Landesliga kaum mehr realisierbar zu sein! Dazu benötigt es schon eine Menge Glück und auch Glaube an die eigene Leistungsstärke, der aber erst einmal verflogen scheint.

TSV: J. Trompke 2 ; D. Speidel 1 ; R. Benedikt ; A. Beau ; F. Moritz (Ers. ) ; K. Kracht-Schmollack

Nauen: S. Mikosek 1,5 ; B. Umbescheidt 0,5 ; St. Dahms 2,5 ; K. Schmidt 1,5 ; Chr. Bosse 1,5 ; M. Dauwitz (Ers. ) 1,5

zum Spielformular

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.