Auswärtsstark

In der Deetzer Hälfte festgesetzt, v.li. Jean Pascal (13), Axel (verd.), Jakob (7), Yannick, Daniel

In der Deetzer Hälfte festgesetzt, v.li. Jean Pascal (13), Axel (verd.), Jakob (7), Yannick, Daniel

Im 6. Auswärtsspiel bei bisher 9 Spielen konnten wir die Deetzer Gastgeber nicht richtig einschätzen. Aber Axel Schulz hatte gleich die erste Chance, aber der Torwart hält. Und kurz danach probiert es Yannick Tessnow mit einem tollen Schuss aus vollem Lauf, der Torwart kann nur seitlich abwehren, der Nachschuss von Max Blümel landet neben dem Tor. Deetz stemmte sich gegen unsere läuferische Überlegenheit mit Kampf und einigen Einzelaktionen, aber wenn das Mittelfeld mal überwunden war, standen Hannes Stöckmann und Daniel Micklisch sehr gut in der Abwehr und ließen nichts anbrennen. Jakob Schlunke erkämpfte sich wieder den Ball, spielt Axel frei und dessen Schuss geht am
Yannick (re.) köpft gleich zum 1:1 ein, in der Mitte  Axel (10)

Yannick (re.) köpft gleich zum 1:1 ein, in der Mitte Axel (10)

Dreiangel vorbei. Hannes setzt sich über Rechts durch, flankt genau auf Jean Pascal Reisner, dessen Schuss wird vom Torwart gut abgewehrt – Yannicks Nachschuss geht übers Tor. Ein gefährlicher Freistoss von Deetz kann Torwart Jerremy Laufs noch vor der Torlinie nach vorn abwehren, aber der Deetzer Stürmer reagiert schneller als drei Spieler von uns und schießt aus Nahdistanz zum 1:0 ein. "Kurz geschüttelt" und weiter Richtung Deetzer Tor. Jakob tritt eine Super-Ecke, Yannick springt höher als sein Gegner und köpft zum 1:1 ein. Jetzt wieder Deetz mit einer Chance, aber Jerremy hält den Schuss. Fast im Gegenzug erkämpft sich Yannick halblinks den Ball und spielt in die Gasse zum durchlaufenden Jakob. Dessen Querpass verwandelt Axel direkt und überlegt mit der Seite ins lange Eck zum 1:2 für uns. Jetzt ist Jakob frei vorm Strafraum und zieht ab – der Torwart muss wieder prallen lassen. Hannes stoppt den Deetzer Angriff, spielt Max über Rechts an, dieser quer in die Mitte zu Yannick, dieser spielt wieder den Pass in die Gasse – aber diesmal läuft Jakob von links aufs kurze Eck zu und schiebt flach am Torwart vorbei zum 1:3 ein. Jean Pascal gewinnt den Pressschlag im Mittelfeld, spielt zu Jakob und der schickt Max "auf Reisen", aber der Torwart hält wieder. In Halbzeit 2 lief es eigentlich nur für uns: nach Pass von Daniel ist Jakob frei durch, täuscht im Strafraum den Schuss an und legt nochmal quer auf Axel ab – zu ungenau. danach wird Axels Schuss vom Torwart prallen gelassen, der Nachschuss von Max wird wieder gehalten. jetzt haben Jakob, Max und Axel gleich hintereinander die Chance zum Torerfolg, aber die Deetzer blocken mit letztem Einsatz und haben ja noch ihren tollen Torwart. Zaghafte Angriffsversuche der Deetzer werden von Abwehr und Mittelfeld im Keim erstickt. Gefahr entsteht nur durch
Axels Schuss springt vom Pfosten zurück, rechts Max (9)

Axels Schuss springt vom Pfosten zurück, rechts Max (9)

die Ecken und Freistöße, da das Kopfballspiel bei einigen Spielern von uns nicht "beliebt" ist. Aber wir können immer klären und dann kontern. Dabei erkämpft sich Axel den Ball, spielt auf Yannick, aber dessen Schuss geht daneben. Und als Jakob Axel frei anspielt – der Schuss geht ins lange Eck – nein, der Ball klatscht an den Pfosten und dann ins Feld zurück. Im Gegenzug sind wir hinten ein wenig durcheinander, keiner greift den Deetzer beim Schuss an und so schlägt der Ball unhaltbar flach im langen Eck zum 2:3 ein. Natürlich stürmen wir weiter, aber der Angriff wird abgefangen und Jean Pascal alleine hinten: der Stürmer setzt sich durch und schiebt am herauslaufenden Torwart Jerremy zum 3:3 ein. Es geht weiter Richtung Deetzer Tor: dreimal schießen wir hintereinander aufs Tor, aber es wird geblockt oder abgewehrt vom Torwart. Die nächste Chance für Max, aber sein Schuss geht am langen Eck ins Aus. Kurz vor Schluss erkämpft sich Jakob noch einmal den Ball und sprintet zum Deetzer Strafraum und zieht ab – wieder gehalten. Dann war Schluss und wir waren geknickt – aber was zählt: nicht verloren, einen Rückstand aufgeholt und eine Vielzahl von Tormöglichkeiten herausgespielt. Da kann Stahl am nächsten Wochenende kommen. Unser Aufgebot: J. Laufs (Tor) – D. Micklisch, H. Stöckmann – J. P. Reisner, Y. Tessnow (1), J. Schlunke (1), M. Blümel – A. Schulz (1) – (J. Giemsa, M. Stenzel).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.