Wieder nur ein Zähler

Am Samstag war der TSV zu Gast beim Tabellennachbarn aus Teupitz. Mit einem Sieg würde man vorbeiziehen, doch das sollt nicht gelingen. In Halbzeit eins war es ein Spiel mit wenig Torraumszenen. Eine Hundertprozentige gab es auf jeder Seite. Erst vergab Müller frei vorm Tor, dann hielt Maas den 0:0 Pausenstand. In Hälfte 2 kam Meinusch für Höhne in die Partie. Doch man musste erstmal zwei Rückschläge verkraften. Erst kam kein Abwehrspieler an den Hohen Ball und ein Spieler nahm ihn an und schob ein. Beim zweiten mal legte unser Libero einen Stürmer im Strafraum und den Elfmeter verwandelten die Gastgeber. Damit schien der Drops gelutscht, vor allem weil man offensiv bisher gar keinen Fuß fassen konnte. Doch der TSV drehte nun richtig auf. Mit der Einwechslung von Weigmann biss man sich in der generischen Hälfte fest und hatte auch nun Chancen. Beste Chance vergab Pit Päpke, per Kopf nach einem schönen Freistoß. Doch dann setzte er sich durch und spielte Fernando Weigmann im Strafraum an, der gekonnt zum 2:1 einschob. Der TSV drückte nun immer mehr und es gab kaum noch Entlastung für die Gastgeber, da unsere Abwehr nun wieder gut stand. Den wichtigen Ausgleich erzielte dann Thomas Knappe, der einen Foulelfmeter in der letzten Minute verwandelte. Nach einem langen Ball von Rhaue, wurde Päpke im Strafraum zu Fall gebracht und das Gespann entschied auf Strafstoß. Es war zwar wichtig, dass wir nicht verloren haben, doch da unten fast alle gepunktet haben, nutzt diese Punkteteilung niemanden. So ist es an uns die Punkte in den nächsten Partien zu holen, da man mal wieder nicht weiß, wie viele Mannschaften absteigen werden. Der TSV mit: Enrico Maas, Julian Päpke, Tim Schwericke, Stefan Kalisch, Micha Kaiser(Fernando Weigmann), Tristan Rhaue, Pit Päpke, Nico Höhne(Stephan Meinusch), Thomas Knappe, Philip Müller, Christoph Vetter

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.