Noch die Kurve gekriegt

Strafraumgewühl: Niklas (4), Til (verdeckt), Yannick (im Duell), Florian (abgeblockt) v.li.n.re.

Strafraumgewühl: Niklas (4), Til (verdeckt), Yannick (im Duell), Florian (abgeblockt) v.li.n.re.

Im Heimspiel gegen BSC Süd 05 ll hatten wir gleich die erste Chance nach gutem Zusammenspiel zwischen Jakob Schlunke, Niklas Knerr und Florian Leschbor – sein Dribbling wurde zur Ecke abgewehrt. Nach der Ecke kam Til Rudolph zum Nachschuss, den aber der Torwart hielt. Es zeigte sich schnell, dass im Spielaufbau SÜD ll immer besser ins Spiel fand und folgerichtig das 0:1 fiel. Wir standen zu weit weg von den Gegenspielern, gewannen kaum Zweikämpfe und hatten eklatante Schwächen im Kopfballspiel. Beim nächsten Schuss hatten wir Glück – der Ball landet am langen Pfosten und springt wieder ins
Til (li.) köpft gleich zum 2:1 ein, Justin (6) wartet gespannt

Til (li.) köpft gleich zum 2:1 ein, Justin (6) wartet gespannt

Feld zurück. Einzig mit Einzelaktionen kamen wir vors BRBTor. Max Blümel kann sich durchsetzen, schießt aber ans Außennetz. Süd ll steht sicher und läßt nicht viel zu. Ein abgerutschter Kopfball von Max nach schöner Flanke von Til, ein Fernschuss von Yannick Tessnow und die größte Chance – Jakob wird durch einen Querpass im Strafraum frei gespielt und schießt aus Nahdistanz den Torwart an. In der Halbzeitpause wurde umgestellt und plötzlich war wieder Leben in unserem Spiel: Pass von Jakob auf den durchstartenden Florian, dessen Schuss geht daneben. Dann ist SÜD ll mit einem Konter vor unserem Tor, der Schuss geht daneben. Der nächste Angriff sitzt: Pass von Til auf Yannick, dieser quer in den Strafraum zum freistehenden Justin Giemsa und von hinten kommt Jakob – er bekommt sofort den Ball und läuft noch zwei Schritte und schiebt den Ball ein – nein, er knallt den Torwart den Ball aus Nahdistanz an. – ärgerlich. Dann toller Einsatz von Florian, der sich gegen 2 Gegenspieler durchsetzt, Pass auf Jakob und dieser spielt steil auf Til, mit dem Rücken zum Tor dreht sich Til und schiebt den Ball flach "als Eisenbahner" dem Torwart durch die Hosenträger zum 1:1 in die Maschen. Jakob gewinnt im Mittelfeld den nächsten Zweikampf, Steilpass auf Florian, dieser überläuft den Verteidiger – schießt aber übers Tor. Die Angriffe von SÜD ll werden jetzt weit vor unserem Tor gestoppt – Yannick setzt sich durch, passt auf Jakob und dieser gleich direkt auf Til in Höhe des zweiten Pfosten – P1070298sein langes Bein war noch zu kurz. Danach Ecke von Jakob und Til köpft freistehend am langen Pfosten zum 2:1 ein. Niklas setzt energisch an der Außenlinie nach und holt wieder eine Ecke für uns. Diese von Jakob getreten wird gefährlich, zwei abgeblockte Schussversuche und den dritten Schuss hält der Torwart. Kurz danach spielt Niklas den Ball über Links zu Til, dessen Querpass kommt gleich zu Florian, aber der Torwart hält den Schuss. Das Spiel hat viel Kraft gekostet und so kommt SÜD ll noch einmal gefährlich auf: Ecken kurz hintereinander, wo wir viel Glück beim Abwehren haben und zum Schluss ein Freistoß, der auf der Latte landet. Dann wars geschafft – dieser Sieg sollte die Truppe stärken und auch im Training mehr motivieren. Unser Aufgebot: K. Mauruschat (Tor) – D. Micklisch, H. Stöckmann – T. Rudolph (2), Y. Tessnow, J. Schlunke, F. Leschbor – N. Knerr – (M. Blümel, J. Laufs, J. Giemsa).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.