Glücklich zu Null

Eng am Mann: v.li. Jerremy, Til(8), Jakob(7), Yannicks Bein und Kevin im Tor

Eng am Mann: v.li. Jerremy, Til(8), Jakob(7), Yannicks Bein und Kevin im Tor

Im Kreisligaheimspiel gegen Belzig sollte die hohe Hinspielniederlage wett gemacht werden. Aber Belzig zeigte gleich eine offensive Spielweise und hatte die ersten zwei Ecken. Dann der erste Schuss von Niklas Knerr, jedoch ohne Gefahr. Belzig spielte klug nach vorn und hatte durch einen Freistoß
Viel zu tun: v.li. Jerremy(3), Yannick(verd.), Til, Jakob(verd.) und Daniel

Viel zu tun: v.li. Jerremy(3), Yannick(verd.), Til, Jakob(verd.) und Daniel

die nächste Chance, aber Torwart Kevin Mauruschat hält den Ball. Durch energischen Einsatz von Til Rudolph bekommen wir eine Ecke, leider verliert Yannick Tessnow das Sprungduell gegen den Belziger Torwart. Wir stemmen uns gegen das Belziger Spiel und nach Yannicks Pass spielt Til den Ball quer zu Jakob Schlunke, aber dessen Schuss geht übers Tor. Dann wieder Belzig: ein Konter und über unser Tor geschossen, den nächsten Ball hält Kevin sicher und nach einer Ecke schießt der Belziger freistehend nebens Tor. Wir kommen schwer ins Spiel – ein Fernschuss von Jakob ist die einzige Offensivaktion. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit "tankt" sich Axel Schulz über Links gegen 3 Gegenspieler durch, steht dicht vorm Torwart und schießt scharf am Tor vorbei – eine Ablage auf den freistehenden Max Blümel am langen Pfosten hätte die Führung sein können. . In Halbzeit 2 ist Belzig schneller im Spiel, aber Kevin hält die ersten zwei Schüsse sicher. Jerremy Laufs und Yannick machen den Raum auf der rechten Seite zu – der Ball kommt zu Niklas und durch Doppelpass mit Jakob ist Niklas über Rechts durch und flankt flach nach innen. Eigentlich haben die Belziger schon den Ball, aber Til setzt nach, holt sich die "Kugel" und schiebt kurz entschlossen den Ball ins Netz zum umjubelten 1:0. Durch die Führung wird das Spiel offener und wir trauen uns mehr zu. Wieder Doppelpass über Rechts zwischen Niklas und Jakob – der Schuss von Niklas geht knapp nebens Tor. Den nächsten Schuss feuert Florian Leschbor ab – zu hoch.
Das Siegtor durch Til (links), in der Mitte Niklas (4)

Das Siegtor durch Til (links), in der Mitte Niklas (4)

Jakob erkämpft sich im Mittelfeld den Ball und spielt einen feinen Pass auf Niklas – dieser direkt, aber daneben. Dann zwei Ecken von Belzig – entweder ein Abwehrspieler bekommt noch ein Bein dazwischen oder Kevin hält den Ball sicher fest. Beim nächsten Konter ist der Belziger Stürmer schon durch, aber Yannick kann mit einem Tackling den Ball in höchster Not klären. Wir stehen fast nur noch in der Abwehr und verteidigen den minimalen Vorsprung. Wieder ein Freistoß hoch in unseren Strafraum, Daniel Micklisch kann erst klären, aber der Nachschuss geht – übers Tor. Jetzt können wir noch einmal kontern über Max Blümel, jedoch ohne Erfolg. Im Gegenzug ist der Belziger Stürmer durch, schießt und – nebens Tor. Dann noch eine Ecke für Belzig, aber mit Glück wird der Ball beim dritten Versuch aus dem Strafraum gebracht und. dann ist Schluss. Es hat die glücklichere Mannschaft durch viel Kampfgeist und Leidenschaft gewonnen. Jetzt gibt es noch 3 Heimspiele incl. Pokalhalbfinale hintereinander. . Unser Aufgebot: K. Mauruschat(Tor) – J. Laufs, Y. Tessnow, D. Micklisch – T. Rudolph (1), J. Schlunke, F. Leschbor – N. Knerr – (A. Schulz, M. Blümel, J. P. Reisner). Ein großes Dankeschön an Justin Giemsa (und Eltern), der kurzfristig in der Niemegker Mannschaft aushalf (5:3-Sieg).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.