Sieg in Golzow

Die TSV-Reserve holte im zweiten Spiel den ersten Saisonsieg. Nachdem man in der letzten Woche gegen den Vorjahres-3. Remis spielte, war man am heutigen Sonntag beim Tabellen-4. der Vorsaison zu Gast, wo man in der letzten Spielzeit noch mit 1:0 verlor. Golzow startete mit zwei Siegen in die Saison und war dementsprechend Favorit. Treuenbrietzen stand in der Anfangsphase hinten gut und ging nach zwölf Minuten sogar in Führung. Nachdem Golzow den Ball nach außen klärte, brachte Fabian Frobenius die Kugel per Flanke wieder in den Strafraum. Golzow rückte zwar raus, aber Tobias Gutt (heute Kapitän) stand trotzdem nicht im Abseits. Er konnte den Ball ca. 5 Meter vor dem annehmen und ohne Probleme einschieben. Mit der Führung im Rücken konnte man von hinten sehr ruhig rausspielen und sich mehrere Chancen erspielen. In der 20. Minute traf Sven Klöckner mit einem Freistoß nur den Pfosten. In der 28. erzielte er nach schönem Spielzug ein Tor, allerdings aus Abseitsposition. Zehn Minuten vor dem Pausenpfiff hatten Tobias Liepe und Jan Henkel nochmal zwei Chancen, doch der Torwart konnte beide Schüsse parieren. Golzow hatte in der ersten Hälfte nicht so viel zu bieten, doch sofort nach Wiederanpfiff (und Fehlpass des TSV) fiel fast der Ausgleich. Zum Glück für Treuenbrietzen kam der Stürmer beim Pass in den Strafraum einen Schritt zu spät. Fünf Minuten später klärte der TSV den Ball lang nach vorne an die Außenlinie. Der Golzower Verteidiger vertändelte den Ball ohne Bedrängnis ins Seitenaus. Florian Carl schaltete am schnellsten und schickte Sven Klöckner auf die Reise, der sich gegen zwei Verteidiger durchsetzte und den Ball letztlich aus kurzer Distanz im Tor unterbrachte. Golzow erhöhte nun die Schlagzahl und setzte sich mehr und mehr in der TSV-Hälfte fest. Zehn Minuten nach seinem Tor musste Klöckner dann angeschlagen vom Platz und der etatmäßige Kapitän Martin Lüdicke (der erst verspätet zum Spiel kommen konnte), um der Defensive noch mehr Stabilität zu geben. In der Folge war Treuenbrietzen meist hinten eingeschnürt, doch Golzow hatte nur zwei Abschlüsse aus der Distanz, die beide drüber gingen. In den letzten Minuten wurde es dann nochmal spannend. Golzow erspielte sich eine Großchance zum Anschlusstreffer, die Torwart Marcus Schröder mit einer starken Parade vereiteln konnte. Im Gegenzug dann nochmal die Konterchance für Treuenbrietzen, doch Tobias Gutt scheiterte mit seinem Schuss ebenfalls am Keeper. Dann gab es noch drei Minuten Nachspielzeit und tatsächlich kamen die Hausherren in der 93. Minute nochmal zum Anschlusstreffer. Danach war aber Schluss und Treuenbrietzen gewann verdient mit 2:1.

TSV II mit: M. Schröder – J. Päpke, T. Schwericke, K. Hertel – F. Carl, N. Lehmann – To. Liepe, T. Gutt, F. Frobenius – S. Klöckner (M. Lüdicke), J. Henkel

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.