Erneut rasantes Spiel in Schenkenberg

E-Jugen_Pokalspiel Schenkenberg II (3)

Am vergangenen Sonntag reisten wir mit unseren E-Junioren der SG Treuenbrietzen/Bardenitz wie schon 2 Wochen zuvor nach Schenkenberg. Dieses Mal ging es jedoch um das Erreichen der nächsten Runde im Kreispokal.  Diese konnten wir auch nach einem klasse Fußballspiel, bei herrlichem Wetter und perfekten Platzbedingungen erreichen, indem wir den Gastgeber der zweiten Vertretung mit 5:3 besiegten.   Schon früh, war abzusehen, dass es ein spannendes Spiel mit viel Tempo auf beide Tore war. Durch gute Kombinationen, aber auch Schwächen in der Abwehr, kamen sowohl wir  als auch die Gastgeber zu vielen Hochkarätigen Torchancen, die aber entweder mit guten Torwartparaden zu Nichte gemacht wurden, oder aber einfach nicht reingehen wollten. In der 9. Minute erzielten wir dann doch das erste Tor des Spiels. Unser Kapitän und Torjäger Finn war es, der nicht nur hier zum 0:1, sondern auch eine Minute später zum 0:2 einnetzte. In der 17. Minute wurde dann auch der Gastgeber belohnt und erzielte den Anschlusstreffer zum 1:2. 3 Minuten später konnte jedoch wieder einmal Finn den alten 2-Tore Abstand zum 1:3 herstellen. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielten die Schenkenberger noch ihr 2. Tor, so dass es mit einem 2:3 in die Halbzeitpause ging.

Debütant Lennart beim obligatorischen 9m-Schießen nach dem Spiel

Debütant Lennart beim obligatorischen 9m-Schießen nach dem Spiel

Zur 2. Halbzeit wechselten wir munter durch, da wir mit 4 Wechslern bestens besetzt waren und jeder die Möglichkeit bekommen soll zu spielen. Nach relativ verhaltenem Beginn konnte Finn in der 29. Minute sein mittlerweile 4. Tor des Spiels erzielen und auf 2:4 erhöhen. Danach erhöhte vor allem Schenkenberg den Druck und setzte sich zunehmend in unserer Spielhälfte fest. Wir konnten kaum noch für Entlastung sorgen, allerdings konnten auch die Schenkenberger in dieser Zeit ihre Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Für die letzten 10 Minuten brachten wir nochmal frischen Wind. Mit Lennart Blasy brachten wir einen im Grunde alten neuen Spieler. Er trainierte bereits letzte Saison immer fleißig mit und war nun bereit für seinen ersten Einsatz im Trikot der SG. Und hier bewies das Trainerduo ein äußerst glückliches Händchen, da es Lennart war, der mit seiner ersten Ballberührung das 2:5 mit einem perfekten Pass in die Tiefe vorbereitete. Der Torschütze hieß wie auch vier Mal zuvor Finn. Danach wieder das gleiche Bild wie vorher. Schenkenberg warf alles nach vorne, erspielte sich gute Chancen, konnte aber nur eine einzige davon nutzen und erzielte 5 Minuten vor Schluss das 3:5, was gleichzeitig der Endstand war. Schlussendlich haben wir verdient gewonnen, da wir nicht nur eine geschlossene und gute Mannschaftsleistungen mit vielen sehenswerten Kombinationen zeigten, sondern mit 5-Fach-Torschützen Finn auch den besseren Torjäger in unseren Reihen hatten und nur wenige Chancen liegenließen. Zu den besten Spielern wurden Finn und Anton gewählt.

Anton, Nils, Ryley, Paul, Pascal, Lennart, Malte, Frederike

Anton, Nils, Ryley, Paul, Pascal, Lennart, Malte, Frederike

Durch den Sieg zogen wir nun in das Viertelfinale ein. Jetzt heißt es erst einmal 3 Wochen Pause, da mit dem 3:2 Heimsieg gegen Belzig eine Woche vorher auch die Relegation abgeschlossen wurde. Ab Mitte Oktober spielen wir nun in der Kreisklasse und gehen dort auf Tore- und Punktejagd. Unter anderem auch wieder gegen Schenkenberg. Und zu Saisonbeginn gibt es dann auch noch eine kleine Überraschung für unsere Jungs.

Die SG mit:

Tobi – Nils, Frederike – Cenal – Anton, Ryley – Finn – (Malte, Pascal, Lennart, Paul)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.