Kreismeisterschaften Damen / Herren

erfreulich viele Damen am Start

erfreulich viele Damen am Start

Am Sonntag fanden dann die Kreismeisterschaften Potsdam –Mittelmark der Damen und Herren  in der Treuenbrietzen Stadthalle statt.   Insgesamt nahmen 45 Teilnehmer aus 12 Vereinen an diesen Meisterschaften teil, was eine geringe Steigerung gegenüber dem vergangenen Jahr bedeutete. Aus der Flämingregion gingen immerhin 24 Spielerinnen und Spieler aus fünf Vereinen an den Start, wobei der Gastgeber mit 15 Startern das größte Kontingent ins Rennen schickte.  

Während die Männern in zwei Leistungsklassen (Lk. )eingeteilt wurde ( ab der 2. Landesklasse aufwärts, bzw. ab 3. LK. abwärts), spielten die Damen in einer Klasse. Erfreulich dass diesmal zehn Damen um die  Meisterschaft kämpften.   Ausgespielt wurden die Titelträger im Einzel, Doppel und im Mixwettbewerb. Begonnen wurde mit den Mix- und Doppelwettbewerben, wo die Sieger jeweils im KO – System ermittelt wurden.

Turnierleitung Thomas und Peter

Turnierleitung Thomas und Peter

Im Mix – Wettbewerb schickte der TSV mit Franziska Händel / Andy Vetter ihre Favoriten ins Rennen. Souverän spielten sie sich bis ins Finale vor, wo sie am Ende auch als 3:1 Sieger den Tisch verließen. Ein nicht unbedingt erwartetet Erfolg, waren ihre Kontrahenten immerhin die spätere Kreismeisterin, sowie der Zweitplazierte der 1. Leistungsklasse. Aber auch die weiteren Mixes des TSV schlugen sich durchaus achtbar. Während sich Ivonne Felgentreu / Gerhard Willinga in der ersten Runde knapp nach 3:2 Sätzen geschlagen geben mussten, bezwang das Familienduo Astrid / Andreas Trompke im internen Duell Elke Lucke/ Benjamin Brenner nach fünf Sätzen und belegten einen guten 3. Platz.

Im Damendoppel ging es für Astrid sogar noch einen Platz auf dem Podium höher. An der Seite von Franzi unterlagen sie zwar glatt mit 3:0 Sätzen, doch waren diese alle hart umkämpft. Bei den Herren der ersten Leistungsklasse gingen 11 Spieler an den Start. Trotzdem bildetet man 6 Doppel, da Benjamin Brenner aus der 2. Lk. mit Fred Moritz zusammenspielte. Während J. Trompke / A. Beau gleich in der ersten Runde die Segel streichen mussten, gelang Brenner / Moritz ein nicht zu erwartender 3:1 Erfolg gegen ein sehr starkes Doppel aus Stahnsdorf. Da die Kombination Links / Rechtshänder, sowie Abwehr / Angriff sehr gut funktionierte war der Erfolg letztendlich auch verdient. Im Halbfinale unterlagen sie dann mit dem gleichen Ergebnis dem späterer Sieger. In der zweiten Leistungsklasse gab es das größte Teilnehmerfeld so dass insgesamt 11 Doppel an den Start gingen. Dabei spielte sich das Top gesetzte Doppel Peter Ahlburg / Andy Vetter souverän ins Finale. Für eine Überraschung in der ersten Runde sorgten Andreas Trompke / Gerhard Willinga ( TSV, 3. Kreisklasse) mit einem knappen 3:2 Sieg gegen ein starkes Doppel aus der zweiten Kreisliga, immerhin 3 Spielklassen höher. Das Jugend Doppel aus der Landesliga Nachwuchsmannschaft des TSV Marvin Moritz / David Dietrich hatte gleich zu Beginn ein sehr starkes Los gezogen. Aber sie verkauften sich sehr teuer und unterlagen den späteren Siegern in der ersten Runde nur knapp nach 3:2 Sätzen. Wie stark ihre Leistung war zeigte sich erst im Finale, wo Ahlburg / Vetter eben gegen diese Gegner beim 0:3 nicht den Hauch einer Chance besaßen.

3. Platz 1.LK Fred Moritz

3. Platz 1.LK Fred Moritz

In den Einzelkonkurrenzen wurde dann in allen Klassen in Gruppen  Jeder gegen Jeden gespielt. Die ersten zwei qualifizierten sich dann weiter und spielten im KO – Modus die Sieger und Platzierten aus. Bei den Damen setzten sich in Gruppe A ohne Satzverlust Franziska Händel durch.   Allerdings gab es dann im Halbfinalspiel für Franzi eine überraschende 3:1 Niederlage gegen eine Jugendspielerin, womit sie am Ende auf dem dritten Rang landete. Auch wenn es für unsere weiteren drei  Damen für ganz vorne noch nicht reichte, kämpften aber auch sie in den Gruppenbegegnungen um jeden Ball und Punkt.

In der 2. Leistungsklasse der Herren gab es 4 Sechsergruppen, was schon mal 5 Einzelspiele von jedem erforderte. Die Zusammensetzung der Gruppen ergab eine Mischung aus 3. Landesklassenspieler bis runter zur 3. Kreisklasse. Doch die eigentlichen Favoriten mussten sich schon ganz schön strecken um unter die ersten zwei zu kommen, die dann berechtigten in die KO – Runde einzuziehen. Von unseren 9 Startern dort, gelang es nur Andy und Benni sich weiterzuqualifizieren. Leider ergab die Auslosung auch schon im Viertelfinale ein aufeinander treffen dieser beiden Spieler. Zur Überraschung aller setzte sich Benni relativ sicher mit 3:0 Sätzen durch. Im Halbfinale unterlag er dann aber dem späteren Sieger und wurde am Ende Dritter.

In der ersten Leistungsklasse der Herren bildete man mit den 11 Teilnehmern 2 Gruppen wo sich jeweils die ersten vier für das Viertelfinale qualifizierten. Für den TSV ging dabei J. Trompke, Alexander Beau und Fred Moritz an den Start. Schon in den Gruppenbegegnungen gab es hochklassiges Tischtennis geboten mit vielen dynamischen Angriffsaktionen und Abwehrschlägen zu sehen. Ins Viertelfinale schafften es Trompke und Moritz die dort auch noch aufeinander trafen, wo sich überraschender weise Moritz  durchsetzen konnte. Er schöpfte an diesem Tag sein Leistungsvermögen voll aus und zwang sogar im Halbfinale seinen höherklassig spielenden Gegner bis in die Verlängerung. Am Ende sprang mit dem dritten Rang eine hervorragende Platzierung für ihn heraus.

Als Fazit muss man sagen das man auch schon gehofft hat sowohl in den Einzelkonkurrenzen als auch in den Doppelwettbewerben mindestens einmal ganz oben zu stehen.

Mixwettbewerb:  Franziska Händel / Andy Vetter    Kreismeister,    Astrid / Andreas Trompke  3. Platz

Doppel Damen:  F. Händel/ A. Trompke  2. Platz

Herren Doppel 1. Lk. :  Benjamin Brenner / Fred Moritz   3. Platz

Herren Doppel 2. Lk. :  Peter Ahlburg / Andy Vetter  2. Platz

Damen, Herren 1. / 2. Lk. Einzel:   3. Plätze f.   Franzi,  Benni  und Fred

 Bilder

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.