Überwintern auf Platz 4

P1050689 Zum letzten Spiel in diesem Jahr trafen unsere E-Junioren der SG Treuenbrietzen/Bardenitz auf den Brandenburger SC Süd 05 III. Da am Sonntag Totensonntag war, musste das Spiel nicht nur zeitlich auf 11 Uhr, sondern auch örtlich nach Bardenitz verlegt werden. Am Ende trennten sich die Teams in einem sehr ansehnlichen Spiel mit einem 2:2 Unentschieden.  Uns fehlten mit Hannes und wieder einmal Anton 2 wichtige Spieler, deren Fehlen sich allerdings nicht sonderlich bemerkbar machte. Trotz einer defensiveren Aufstellung als sonst begannen wir spielbestimmend und spielten munter nach vorne. Mit Nils auf ungewohnter Khedira-Position machten die Trainer um Julian und René allerdings alles richtig. Wir standen nicht nur hinten sicher, sondern konnten von Nils ausgehend einen gefährlichen Angriff nach dem anderen aufs Gästetor starten. So war es auch Nils der in der 9. Minute mit einem Fernschuss zum 1:0 traf. Es war sein 1. Saisontor. In der Folge konnten sich auch die Gäste mehr Spielanteile sichern und so erzielten sie nach einem ihrer wenigen Konter das 1:1 in der 19. Minute. Dabei wurde der Ball unglücklich abgefälscht und war somit unhaltbar für Tobi. Mit dem Unentschieden ging es auch in die Halbzeitpause. Wir wechselten munter durch, was aber den erhofften Effekt mehr Schwung ins Spiel zu bringen verfehlte. Stattdessen spielten wir eher verhalten und luden den Gegner immer wieder zu Angriffen ein. Bereits kurz nach Wiederanpfiff stand es bereits 1:2.  Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Hochkarätigen Torchancen auf beiden Seiten. In der 40. Minute konnte Ryley nach einer sehr guten Ecke von Cenal zum 2:2 einköpfen. Nimmt man Pokal, Regiostaffel und Kreisklasse zusammen war es bereits sein 8. Tor, womit er auf Platz 2 unserer internen Torjägerliste liegt. In den letzten 10 Minuten wollten beide Mannschaften noch das Siegtor erzielen. Die beste Chance auf unserer Seite hatte Paul, der aber bei einem Angriff in Überzahl zu überhastet abschloss und das Tor nicht traf. Am Ende blieb es beim gerechten 2:2 an einem schönen Sonntagmittag. P1050695

Ein Dankeschön muss ich hier noch den verantwortlichen unseres Spielgemeinschaftspartners SV Bardenitz aussprechen, die trotz der kurzfristigen Spielortänderung alles wunderbar organisierten und den Bardenitzer Sportplatz bespielbar machten. Dieser Dank kommt auch vom gegnerischen Trainer, dem nicht nur das Spiel außerordentlich gut gefallen hat, sondern auch die tolle Stimmung, die Versorgung mit Heißgetränken und alles weitere drum herum bestens in Erinnerung bleiben wird.  

Die SG mit:

Tobi – Martin, Pascal – Nils – Malte, Ryley – Finn (Cenal, Frederike, Paul)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.