Gelungener Rückrundenauftakt gegen WSG Potsdam-Waldstadt II

das Rückrunden-Team des TSV I

das Rückrunden-Team des TSV I

Zum Rückrundenbeginn der laufenden Spielzeit erwarteten die Sabinchenstädter die Gäste aus der Landeshauptstadt von der WSG Potsdam-Waldstadt II.

Nach dem zähen Remis im Hinspiel, sollten nun die zwei Punkte natürlich in Treuenbrietzen bleiben. In veränderter Aufstellung als im ersten halben Jahr  geht die 1. Mannschaft jetzt an den Start. Mit dabei die beiden Stammkräfte Daniel Speidel und Jens Trompke, sowie der wiedergenesene Alexander Beau (fiel ja die komplette Hinrunde verletzungsbedingt aus) und der eine starke Hinrunde in der 3. Mannschaft spielende Andy Vetter komplettieren den Stammvierer.

In den Doppelvergleichen zeigte sich noch ein ausgeglichenes Bild. Die gewohnt bestens zusammen harmonierende Kombination aus Daniel und Jens ließ gegen die zwei Ersatzspieler der Gäste überhaupt nichts anbrennen. Dahingegen mussten sich Alex wie auch Andy jeweils noch an den anderen Spielpartner gewöhnen. Dies zeigte sich auch in ihrer ersten gemeinsamen Partie, in der sie noch den kürzeren zogen.

In den folgenden Einzelbegegnungen konnten die TSVer ihre spielerische Überlegenheit auch in Punkte ummünzen. Stark dabei der Auftritt von Alex, der sich ja nach der langen Verletzungspause erstmals wieder beweisen durfte. Gepaart mit viel Einsatz und Siegeswille konnte er letztlich drei Einzelerfolge beisteuern. In seinem ersten Auftritt führte er rasch 2:0 in Sätzen, ehe sich die Partie doch noch zu wenden schien. Nach starkem Comeback im fünften Durchgang ging er dort als Sieger vom Tisch. Im zweiten Match gegen einen reinen Abwehrspezialisten konnte er sein offensives Potenzial vollkommen ausschöpfen. Seine dritte Begegnung gewann er dann aufgrund einer gesundheitlichen Aufgabe seines Gegenübers im zweiten Satz.

Andy und Alex in ihrer ersten Doppelpartie

Andy und Alex in ihrer ersten Doppelpartie

Auch Andy als neuer Stammspieler  im stärksten TSV-Team zeigte eine ordentliche Leistung. Nervenstark im ersten Spiel (3:2), verließen ihn genau diese in seiner zweiten Begegnung, welche er mit 18:20 im Entscheidungssatz unterlag.

Gewohnte Auftritte lieferten Daniel und auch Jens. Im Spiel gegen den Spitzenspieler der Gäste hatte Daniel zunächst noch das Nachsehen, zeigte aber anschließend unter Beobachtung der zahlreichen Zuschauer noch zwei souveräne Siege. Jens blieb an diesem Tag unbezwungen und steuerte drei Einzelerfolge zum 10:3-Sieg bei.

In zwei Wochen geht es zum Mahlower SV, die am Wochenende doch etwas überraschend dem Staffelersten einen Punkt abringen konnten.

TSV: J. Trompke 3,5 ; D. Speidel 2,5 ; A. Beau 3 ; A. Vetter 1

WSG II: A. Nierzejewski 1,5 ; R. Stenz 0,5 ; H. Schenk (Ers. ) ; P. Strauß (Ers. ) 1

=> zum Spielformular <=

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.