Fred Moritz und seine starke „Linke“

Am Freitag, 1. Februar, sind die Gäste von der 1. Mannschaft aus Fichtenwalde in die Sabinchenstadt gekommen. Bereits im Hinrundenspiel war das Spielniveau sehr hoch, welches der TSV 10:6 gewann.
 
Die Nummer eins Michael Kühnast fehlte urlaubsbedingt und somit schickten wir unser Nachwuchstalent David Dietrich (Alter 14) ins Rennen. Er ist kein Unbekannter mehr in der Liga und steht derzeit unter den Top 10 der Einzelauswertung.
Die Doppel fingen sehr gut an. Das eingespielte Doppel Moritz/ Kracht-Schmollack hatte keinerlei nennenswerte Probleme. Auf der anderen Seite spielten Faix/ Dietrich. Ein sehr sehr spannendes Spiel, welches leider im Entscheidungssatz an die Gäste ging. Wie knapp zeigt ein Blick auf die Satzergebnisse 11:9  16:14 11:13  8:11  9:11.
 
Dennoch konnten alle teilweise frei aufspielen, da an diesem Tag Fred Moritz in Bestform war. Der derzeit beste Linkshänder im Verein konnte jedes Spiel für sich entscheiden. Bis auf das erste Spiel gegen die Nummer zwei der Gäste (3:1 Sätze), hat er alle Spiele klar und deutlich mit 3:0 gewonnen.
 
Nach der ersten Einzelrunde Stand es 3:3. In der zweiten Runde besaß Falko Faix im Spiel gegen die Nummer 3 der Gäste, im Entscheidungssatz die nötigen Nerven und konnte sich mit 3:2 durchsetzen. Leider hatte David Dietrich im Entscheidungssatz (16:18) gegen die Nummer 4 nicht das nötige Glück. Sehr gute Ballwechsel auf beiden Seiten wurden durch viel Applaus belohnt.
 
Die dritte Runde wurde durch das Spiel von Falko Faix, gegen die Nummer eins eröffnet. Dieser Spieler, ebenfalls Linkshänder, ist derzeit die Nummer vier der Einzelauswertung. Der Fichtenwalder Sportsfreund versuchte mit seinen weichen und auch harten Angriffsbällen das Tempo zu variieren. Aber gegen das aktive und aggressive Konterspiel des TSV´lers war kein Kraut gewachsen, somit musste die Entscheidung im 5. Satz her. Die Nerven lagen blank und vor Aufregung konnten der Sabinchenstädter u. a. Kevin Kracht-Schmollack schon fast nicht mehr hinsehen. In der Verlängerung konnte er sich aber durchsetzten, somit blieb der Punkt zu Hause. Danach gewannen Moritz und Kracht-Schmollack ihre Einzel sicher jeweils 3:0. Das vorletzte Spiel bestritt David Dietrich gegen die Nummer 2 der Gäste. Dieser kam durch seine Angaben besser ins Spiel und konnte somit das 5. Spiel für seine Mannschaft noch gewinnen. Den Schlusspunkt holte Fred Moritz ohne Probleme.
 
Fred Moritz 4,5 / Kevin Kracht-Schmollack (2,5) / Falko Faix (2) / David Dietrich (1)
 
Nunmehr freuen wir uns auf das Spiel auswärts in Potsdam-Waldstadt am 15. Februar.
 
Spielbericht tt-info

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.